Haben Sie den Aufschrei gehört?

Ein 27 Jahre alter Mann dringt in die Wohnung einer 70jährigen Rentnerin ein und tötet sie – aus religiösen Motiven, teilt der anklagende Staatsanwalt mit. Ein brutales Haßverbrechen. Da sollten alle Alarmglocken schrillen.

Sie haben natürlich keinen Aufschrei gehört. Keine Schlagzeilen auf den überregionalen Titelseiten, keine Kopfmeldung in den Abendnachrichten, keine empörten Verurteilungen und Solidaritätsbesuche von Kanzlerin, Bundespräsident, Landesregierung und den Spitzenpolitikern der Parteien.

Es war ja nur eine alte deutsche Frau, die ermordet wurde, und der Täter war ein Asylbewerber aus Pakistan, der bereits seit drei Jahren im Land ist, ein polizeibekannter mehrfacher Krimineller, der sich offenbar unter verschiedenen Identitäten betrügerisch Leistungen erschlichen hat, aber dennoch nicht abgeschoben wurde, sondern im Gegenteil im Mai einen Aufenthaltstitel bekam. Und der jetzt, nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft, das Bedürfnis hatte, „einen aus seiner Sicht ungläubigen Menschen umzubringen“.

Und jetzt stellen sie sich vor, ein Deutscher hätte einen Asylanten, vielleicht noch aus Glaubensgründen, getötet, die Presse hätte sich überschlagen und die bösen Deutschen mal wieder unter Generalverdacht gestellt. So werden tagtäglich Übergriffe und kriminelle Handlungen von Asylanten gegenüber Einheimischen zum Teil vertuscht, verschwiegen oder ohne Angaben der Nationalität berichtet.

(Name und Adresse sind der Redaktion bekannt)

 

Share Button

Ein Gedanke zu „Haben Sie den Aufschrei gehört?&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.