Was das deutsche Fernsehen zeigt und was nicht…

Dass Merkel die politische Verantwortung für alle Straftaten von Flüchtlingen trägt, die durch ihr illegales Handeln in Land gekommen sind, haben wir auf diesem Blog schon mehrmals betont.

Dass Angehörige der Opfer des Terroranschlags in Berlin das genauso sehen, dokumentiert das Video am Ende dieses Beitrags. So etwas sieht man natürlich nicht im deutschen Zwangsgebührenfernsehen.

Apropos Zwangsgebührenfernsehen: Nachdem die staatshörigen Medienmacher nicht einmal mehr davor zurückschrecken, immer mehr Unterhaltungssendungen zur Gehirnwäsche der Bevölkerung einzusetzen (jüngstes Beispiel: Der “Flüchtlings”- Tatort am 08.01.17),  kommt man wirklich in Versuchung, es darauf ankommen zu lassen und die GEZ Gebühren nicht mehr zu bezahlen.

Für Meinungsmanipulation und Regierungspropaganda auch noch zwangsweise zur Kasse gebeten werden, das ist ein bißchen zuviel des guten. Noch dazu ist es so schlecht und aufdringlich gemacht, dass man sich für die Redakteure fremdschämen möchte. Oder sind die Leute in Deutschland mittlerweile wirklich schon so blöd, dass sie es nicht mehr durchschauen und das Niveau angemessen ist? Ein schrecklicher Gedanke.

Auf alle Fälle: Wenn es schon unbedingt sein muß, dass man uns mit Regierungspropagada quält, dann sollte es wenigstens kostenlos sein, so wie früher.

Doch zurück zu dem Terroranschlag:  Ein Skandal ist, dass sich die ganzen politischen Diskussionen dazu nur darum drehen, den Verfassungsschutz neu zu organisieren und wie man Leute wie Anis Amri künftig leichter wieder los wird.

Auf den Gedanken, jetzt mal keine neuen Flüchtlinge hereinzulassen kommen die in Berlin überhaupt nicht. Der Volksaustausch muss weiterlaufen. Waren ja nur über 300.000 in 2016 und da ist der Familiennachzug  noch nicht mal mitgerechnet. Wie viele Terroristen werden bei den +300.000 dabei gewesen sein? Wenn nur jeder tausendste mit solchen Absichten dabei war, haben wir 300 neue “Gefährder” wie die Terroristen in Wartestellung so schön genannt werden.

Und wie viele werden es dann 2017?  Immer rein damit, in Deutschland hausen ja lauter Blöde, mit denen kann man es ja machen!

Und das Resultat können Sie hier besichtigen, nämlich Eltern voller Leid:

Mutter: “Unser Sohn war hier” […] “Er ist schwerst verletzt und er liegt noch im Koma”
Vater: “Dankeschön, Frau Merkel” – “Dich wähle ich mein ganzes Leben lang nicht mehr – und hoffentlich meine ganze Familie und Freunde auch.”

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.