Vierjähriges Flüchtlingskind wird in Suhler Asylheim schwer verletzt

Share Button

Suhl – Ein vierjähriger syrischer Junge ist in der Erstaufnahmeunterkunft in Suhl von einem anderen Asylbewerber schwer verletzt worden.

Der Junge war nach Angaben der Polizei am Donnerstagnachmittag auf der Suche nach seinen zwei größeren Brüdern in die Turnhalle gegangen. Dort hätten zur gleichen Zeit mehrere Afghanen Fußball gespielt.Als der Ball auf den Jungen zurollte, schoß dieser ihn weg. Aufgebracht habe einer der Spieler den Vierjährigen mit dem Ball mehrfach ins Gesicht geschlagen. Als der Kleine daraufhin zu Boden fiel, habe der Täter ihn weiter mit Schlägen ins Gesicht attackiert. Ein Betreuer beendete laut Polizei die Auseinandersetzung, so dass der Junge die Sporthalle verlassen konnte. Nach dem Spiel habe der Täter allerdings den Vierjährigen vor der Halle wieder gesehen und einen Stein nach ihm geworfen. Dabei erlitt das Kind laut Polizei schwere Hämatome und musste schwer verletzt ins Klinikum gebracht werden.

Von dem Unbekannten fehlenoch jede Spur. Er sei Bewohner der Erstaufnahmestelle in Suhl, so die Polizei.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.