Spezialeinheiten bei Polizeieinsatz in der Flüchtlingsunterkunft Landshut Alte Kaserne

Share Button

Am frühen Nachmittag des 17. November 2015 ist es in der Flüchtlingsunterkunft Alte Kaserne in Landshut zu einem Polizeieinsatz, an dem auch Spezialkräfte des Unterstützungskommandos (USK) Bamberg beteiligt waren, gekommen. Wie Augenzeugen berichteten waren mindestens 10 uniformierte und zivile Einsatzfahrzeuge vor Ort.

Die Hintergründe sind bisher nicht bekannt. Wir halten Sie auf dem Laufenden und werden weiterhin berichten.

Während des Einsatzes wurde laut Augenzeugen der Verkehr vor der Kaserne von Polizeibeamten geregelt.

Update vom 18.11.2015:

Nachdem die Kriminalpolizei Landshut Hinweise auf Rauschgifthandel erhalten hatte, wurden von der Staatsanwaltschaft Landshut Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht Landshut beantragt. Diese vollzog die Kriminalpolizei Landshut am Dienstag, 17. November, mit Unterstützungskräften. Es wurden mehrere Objekte in Landshut und Umgebung von zahlreichen Polizeibeamten durchsucht. Darunter befanden sich auch einige Zimmer in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Niedermayerstraße.

In der Gemeinschaftsunterkunft sind circa 35 Gramm Marihuana sichergestellt worden.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.