zuwanderung.net

Informationen über die Flüchtlingskrise und Zuwanderer

Auslandspresse: Bis zu fünf Paris Attentäter reisten auf der Flüchtlingsroute ein

Auslandspresse: Bis zu fünf Paris Attentäter reisten auf der Flüchtlingsroute ein

Share Button

1.    Der Inhaber des wahrscheinlich gefälschten Passes auf den Namen Ahmad al-Mohammed reiste Anfang Oktober auf der griechischen Insel Leros ein und wurde dort als Flüchtling registriert. Seine dort genommenen Fingerabdrücke sind identisch mit denen des Selbstmordattentäters, der sich in der Nähe der deutschen Nationalmannschaft am Stade de France in die Luft sprengte. In nur zwei Tagen reiste der Islamist 733 Kilometer und wurde in der serbischen Stadt Preševo erneut als Flüchtling registriert. Europaweit sind die Sicherheitsbehörden wegen der Hintergründe der Reise alarmiert, da der Attentäter die Reise auf der Balkanroute mit einem bis jetzt nicht identifizierten Komplizen angetreten hat, der sich danach immer noch, bewaffnet, im Grenzbereich von Frankreich-Belgien und Deutschland aufhalten könnte.
2.    Der marokkanischstämmige Belgier Salah Abdeslam soll für die Einreise nach Griechenland seine persönlichen Ausweisdokumente benutzt haben, so die französischen Ermittlungsergebnisse. Abdeslam ist einer der Kalaschnikow-Angreifer, der die Restaurantbesucher ermordet hat. Abdeslam ist weiterhin flüchtig und gilt als extrem gefährlich.
3.    Einer der Selbstmordattentäter aus dem Konzertsaal Bataclan, Samy Amimour, ist nach seinem Syrienaufenthalt »wahrscheinlich über Griechenland« eingereist, berichtet Le Monde aus Ermittlerkreisen.
4.    Auch der Drahtzieher der Terroranschläge, Abdelhamid Abaaoud, benutzt problemlos die Griechenland- und später die Balkan-Route, wie der französische Journalist des Le Figaro und Nahost-Experte Georges Malbrunot, von marokkanischen Geheimdienstkreisen erfuhr. Auch die gut unterrichtete Seite Saferoom News bestätigte die Einreise einer ganzen Terroristengruppe über Griechenland nach Frankreich.
5.    Und die Washington Post berichtet mittlerweile über einen fünften Pariser Terroristen, der die Griechenland-Route genutzt hat. Dieser sei am Mittwoch bei der Razzia auf die vermutete konspirative Wohnung Abaaouds in Saint-Denis festgenommen worden.

Kommentar: Leute, lernt Englisch und Französisch, denn von den deutschen Medien erfahrt ihr nichts mehr!

Share Button
Admin_Zuwanderung