Die Immunschwäche Deutschlands

Share Button

Angesichts der muslimischen Mehrheit hat der Präsident des westafrikanischen Gambia, sein Land zu einer islamischen Republik erklärt. “Das Schicksal Gambias liegt in den Händen Allahs, des Allmächtigen”.

Wann wird Deutschland eine islamische Republik sein? Dass dies so kommen wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirch… ach ja, die gibt es ja dann nicht mehr…

Wenn man sich das deutsche Volk als Organismus vorstellt, würde die Diagnose lauten: Immunschwäche. Das deutsche Volk ist träge, satt, ängstlich und verteidigt seine Interessen nicht mehr. Toleranz wird dort zur Schwäche, wo sie auf eine Kultur trifft, die keine Toleranz kennt und diese als Schwäche auslegt und ausnutzt.

Die Völker, die zu uns kommen, haben ein intaktes Immunsystem. Sie haben ihre Identität, ihre Religion, ihre Bräuche und davon werden sie nicht abweichen. Sie werden diese zu 100% durchsetzen, weil der immungeschwächte Organismus dem nichts entgegenzusetzen hat. Und sie werden das System des immungeschwächten Organismus nicht auf Dauer hinnehmen.

Sehen wir uns andere Völker an, deren Immunsystem noch in Ordnung ist. Was würde wohl in der Tschechischen Republik, in der Slowakei oder in Polen geschehen, wenn die Politiker so handeln würden wie bei uns? Dort wagen sie es gar nicht!

Das deutsche Volk hat nicht nur ein kaputtes Immunsystem, es leidet auch noch an einer Autoimmunerkrankung. Bei einer Autoimmunerkrankung wendet sich der Organismus gegen sich selbst. Die Reste des Immunsystems des deutschen Volkes, jene, die sich gegen den Verlust der Identität wehren, werden vom eigenen Organismus angegriffen und als Rechte, Hetzer und Nazis beschimpft.

An der Autoimmunerkrankung leiden jedoch nicht nur wir, sondern auch unsere Nachbarn, die Franzosen. Alles wurde aufgeboten, um Marine Le Pen und einen Sieg des Front National zu verhindern. Genauso wie es bei den Bundestagswahlen 2017 im Bedarfsfall eine Riesenkoalition zwischen den LINKEN, den GRÜNEN, der SPD sowie der CDU/CSU geben wird, um einen Sieg der AfD zu verhindern.

Die Messe für Deutschland ist gelesen.

Dazu passt:


BAD HOMBURG. Die Kinder eines Horts im hessischen Bad Homburg müssen ihr Gebäude räumen, weil dort künftig Asylbewerber untergebracht werden. Der Hochtaunuskreis als Vermieter wolle das gesamte Haus nutzen, um dort „Flüchtlingen eine Unterkunft zu bieten und um eine Ambulanz für Flüchtlinge und Asylsuchende einzurichten“, unterrichtete die zuständige Fachdienstleiterin für Kindertagesstätten die betroffenen Eltern.


 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.