Featured Video Play Icon

Amtsleiter schlägt vor: Waschbrett statt Waschmaschine für Flüchtling

Share Button

Kommentar: Hier wurde mit versteckter Kamera gefilmt und das ganze im ARD Magazin Monitor gesendet. Vielleicht sollte man eine zeitlang die Arbeit dieses Amtsleiters machen, bevor man den Stab über ihn bricht. Jeder Journalist der “Qualitätsmedien” sollte mal ein Vierteljahr entsprechend eingesetzt werden, dann wäre die Berichterstattung anders.

 

Share Button

2 thoughts on “Amtsleiter schlägt vor: Waschbrett statt Waschmaschine für Flüchtling

  1. Ich habe Einsicht in den Betrieb einer Flüchtlings-Unterkunft.
    Waschmaschinen und Trockner haben eine mittlere Lebenserwartung von 6 Monaten.
    Dort kommt nur noch das Billigste rein, das in Massen und zu günstigen Konditionen eingekauft wird.
    Auch die Abflussreinigung kommt alle paar Wochen, weil Müll und Windeln im Klo entsorgt werden.
    Aber mit Computer und Internet kommen sie klar. Bier saufen und Pornos gucken bis der Arzt kommt … Man gönnt sich ja sonst nichts.

  2. Ach weisste, die ganze Propaganda von links und rechts geht mir so auf den Keks. Man sollte einfach ausmachen und auf sich selbst gucken. Anders funktioniert es in .de doch eh nicht. Es wirkt so als ob man sich oftmals die Zeitung nur anguckt, um sich aufzuregen. Wozu das ganze? ich kenn nichtmal den Namen meines Nachbarn und die unter mir mögen mich nicht. Also unterm Strich meinen Unmut an denen auslassen? Keine Lust. Ich seh zu wo ich bleib und scheiß auf alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.