Flüchtlinge bestimmen jetzt selbst, ob sie bleiben können

Share Button

Der bayerische Innenminister Herrmann stellte das statistische Jahrbuch 2015 für Bayern vor.

Im Rahmen dessen erwähnte die Präsidentin des Landesamtes für Statistik, Marion Frisch, dass von den aus den Ländern Ex-Jugowslawiens nach Deutschland gekommenen Bürgerkriegsflüchtlingen nach dem Ende der Feindseligkeiten wieder etwa zwei Drittel in ihre Heimat zurückgekehrt sind.

So hoch werde der Anteil der Rückkehrer bei den syrischen Flüchtlingen nicht sein, erwartet Hermann, laut einem Bericht der Landshuter Zeitung vom 30.12.15.

Kommentar: Was lernen wir daraus?

  1. Ein Drittel der Bürgerkriegsflüchtlinge aus Ex – Jugoslawien sind immer noch da, obwohl die Region inzwischen befriedet ist. Warum?
  2. Anscheinend können es sich die Flüchtlinge mittlerweile selbst aussuchen ob sie bleiben, oder wieder gehen. Anders sind die Worte von Innenminister Herrmann nicht zu interpretieren.
  3. Daraus folgt, dass nicht mehr der Staat bestimmt, wer hier bleiben darf, sondern der Flüchtling
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.