Merkel noch nicht ganz fertig mit Deutschland

Share Button

Rudolf R. aus Erding ist Eigentümer eines schönes Einfamilienhaus in einer ruhigen Wohngegend von Erding. Jedenfalls war sie das noch bis vor kurzem, denn jetzt hat er neue Nachbarn. Keine unmittelbaren Nachbarn, sie wohnen ca. 300 Meter von ihm entfernt in einem Anwesen, dass jetzt als Flüchtlingsunterkunft dient.

Seitdem ist es mit der ruhigen Wohngegend nicht mehr weit her. Besonders schlimm kam es am Samstag, den 9.1.2016, als afghanische Flüchtlinge ihre Landsleute aus Flüchtlingsheimen in ganz Bayern in die Erdinger Asylunterkunft zum Party machen eingeladen hatten. Zunächst ging es in der Flüchtlingsunterkunft hoch her (Polizeieinsätze eingeschlossen), dann verlagerte sich die Party in die Innenstadt.

Leider führt der Weg dorthin am Anwesen von Rudolf R.  vorbei, der sein Auto, einen neuen VW Golf, vor dem Haus am Straßenrand ordnungsgemäß geparkt hatte.

Gegen 20 Uhr hörte Rudolf R. vom Wohnzimmer aus lautes Geschrei auf der Straße und einige dumpfe Schläge. Als er aus dem Fenster sah, bemerkte er eine Gruppe von etwa 10 – wie sagt man? – “Personen mit nordafrikanischem Aussehen” die sich bei seinem Fahrzeug aufhielten.

Als die Neubürger weg waren, sah Rudolf R. nach seinem Auto. Dabei stellte er fest, dass  Dach und Motorhaube großflächig deformiert waren. Nach der Spurenlage waren die Zuwanderer entweder auf Motorhaube und Autodach gesprungen oder hatten die Beschädigungen mit massiver stumpfer Gewalteinwirkung  verursacht.

Der Schaden beträgt mindestens 4000 Euro. Nun raten Sie mal, wer dafür aufkommt? Nein, es ist nicht Angela Merkel.

Rudolf R. hat bei der Polizeiinspektion Erding Anzeige erstattet. Wie die Beamten verlauten ließen, ist die Tätergruppe dort “gut bekannt”.

Die Konsequenz, die Rudolf R. nach eigenen Worten aus dem Vorfall zieht ist, sich nun ebenfalls zu bewaffnen, wie schon so viele vor ihm. Pfefferspray hat Hochkonjunktur im Deutschland des Jahres 2016. Dank Angela Merkel ist das Sicherheitsgefühl der indigenen Bevölkerung den Bach runter gegangen.

Und die Flüchtlinge? Die haben dann in der Innenstadt weiter Halli-Galli veranstaltet:

Gegen 19.30 Uhr ging bei der Erdinger Polizei der erste Notruf ein: „Passanten haben uns informiert, daß zwei Ausländer auf den Christbaum auf den Schrannenplatz geklettert waren. Sie rissen die Lichterkette und Äste herunter. Dabei schrien sie laut herum“, sagte Hauptkommissar Florian Leitner dem Münchner Merkur.

Wenig später sei ein weiterer Notruf eingegangen, weil zwei Frauen von Asylbewerbern belästigt wurden. Mehrere Beamte machten sich daraufhin auf den Weg und trafen die Gruppe Asylbewerber vor einem Döner-Laden an. „Ehe wir mit der Befragung beginnen konnten, wurden einige aus der Gruppe heraus unvermittelt aggressiv. Anstatt ihre Ausweise zu zeigen, begannen zwei Afghanen, die Zivilpolizisten mit Faustschlägen zu traktieren”, berichtete Leitner.

Kommentar: Das ist Deutschland 2016. Und dabei ist Erding eigentlich Provinz. Bundeskanzlerin Merkel bittet noch um etwas Geduld in der Flüchtlingspolitik. Sie ist offenbar noch nicht ganz fertig mit Deutschland…

 

Share Button

15 thoughts on “Merkel noch nicht ganz fertig mit Deutschland

    1. Nein, das wird sich nur durch das richtige Kreuzchen bei der nächsten Wahl lösen lassen. Abwahl der etablierten Parteien, vor allem von AM
      die diesen Irrsinn persönlich verursacht hat.

      Schönen Tag noch

    2. Nein , gibt es nicht ! Das eröffnet sich allein schon aus dem entfallen gewordenen GVG§15 , der besagt : Alle Gerichte sind Staatsgerichte . Entfallen geworden bereits 1950 ! lt. Bundesanzeiger . Die Definition der Bundesrepublik IN ! Deutschland ist dem GG FÜR ! diese im Art.133 zu entnehmen und WER ! dieser Wirtschafts – und Verwaltungseinheit übergeordnet ist , entnehmen Sie bitte u.a . den GG Art . 139 und 120 . Übrigens wurde die Staatshaftung bereits 1982 aufgehoben unter Kohl . Schon allein aus der Tatsache heraus , daß der GVG § 15 entsorgt wurde , ist automatisch der lt. GG Art 101 zustehende staatl. gesetzliche Richter vorenthalten orden , der jedem zusteht . Was übrig bleibt sind Schein – und Schiedsgerichte in der Staatssimulation BRiD . Alles reine Makulatur !

  1. Wer für den Schaden aufkommt?
    Der Geschädigte selbst, da diese Leute weder Deutsche sind, noch haftbar gemacht werden können. Etwas ähnliches ist andererorts auch schon passiert, wo man es wegen Nachahmern nicht mehr laut sagen will.
    Gerade solche Umstände zeigen, welchen Irrsinn diese Politik gerade betreibt.

  2. Zusätzlich gefunden.
    Im ausland wird offensichtlich direkt von der Bundesregierung mit Propagandafilmen für Einwanderung geworben.
    http://www.democraticpost.de/2431/

    Merkel und de Maizière erreichen auf diese Weise Millionen potentieller Neubürger. Anscheinend ist es System, dass unser Land einen Flüchtlingsstrom sondergleichen erlebt.
    Der Bürger wird nicht gefragt

    Eine richtige Völkerwanderung mit Ziel Deutschland ist im Gange und der Bundesdeutsche Bürger wird nicht gefragt, ob er mit einer solchen Politik einverstanden ist. Sicherlich muss man den Kriegsflüchtlingen helfen, keine Frage. Diese Menschen fliehen vor Tod, Folter, Giftgas, Zerstörung und Hunger.

    Doch eine systematische Werbekampagne für unser Land muss nun wirklich nicht sein, es würden auch so bereits genug Menschen zu uns kommen. Das ist auch in Ordnung. In dieser Situation noch Werbung für die Zuwanderung nach Deutschland zu machen, ist nicht nur verantwortungslos, sondern eine Frechheit sondergleichen und sollte strafrechtlich geahndet werden können.

    Der Politiker Daniel Cohn-Bendit bringt den politisch angestrebten Zustand konkret auf den Punkt:

    Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch. Das gilt es für alle Deutschen zu kapieren.

    Deutschland hat die erste große Erziehungsstufe erfolgreich durchlaufen.
    Die realen Zahlen des Flüchtlingsstroms nach Deutschland

    Die zurzeit aktuelle Hochrechnung, wie umfangreich der Flüchtlingsstrom sein wird, ist nur eine Farce. Eine Million Zuwanderer sollen laut den neuesten Zahlen kommen. Diese Zahlen glaubt nur noch jemand, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht. Heinz Buschkowsky (SPD), der ehemalige Bürgermeister von Berlin-Neukölln, schraubt die Zahlen schon in realistischere Regionen. Seiner Meinung nach sollen bis zu fünf Millionen Zuwanderer in diesem Jahr zu uns kommen.

    Fünf Millionen Menschen, die nicht aus unserem Kulturkreis stammen. Die unsere Lebensart, unsere Einstellungen zur Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau und unsere Auffassung von Recht und Gesetz nicht kennen. Sie kennen den Koran und die Scharia, wie sie in ihrem Land ausgelegt wurde. Die Frau ist bestenfalls mit einem Möbel gleichzusetzen und darf keine eigenen Entscheidungen treffen. Küche, Kinder, Haus und Herd.

  3. Da es nicht mehr möglich ist sicher durch unsere schöne Herzogstadt zu flanieren, der vorbildlichen Pi Erding die Hände gebunden sind sehe ich mittlerweile großen Bedarf mich als Selbstschutz zu bewaffnen, wie es schon viele meiner freunde tun um Familie und Eigentum zu schützen.

  4. Es geht auch anders. Obwohl die Syrer in Niederaichbach äusserst ordentliche, anständige, ruhige und freundliche Menschen sind und fleissig und diszipliniert täglich ihren Halbtags-Deutschunterricht besuchen und mit grossem Eifer und Freude die zusätzliche ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuung nutzen, hat der Bürgermeister Vorsorge getroffen und Haftpflichtversicherungen abgeschlossen. Es liegt also an der Gemeinde oder Stadt solche Vorfälle auszuschliessen.

    1. Und so sieht dann der offizielle Polizeibericht veröffentlicht in der Presse Ed-live.de dazu aus:

      Auto beschädigt

      “Bereits am Samstagabend gegen 20.30 Uhr wurde in der Vinzenzstraße das Dach eines grauen VW Golfs, der vor dem Anwesen Nr. 8 geparkt war, eingedrückt. Der Schaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Hinweise zu diesem Fall werden erbeten.”

      Kein Hinweis auf die von mir in der Strafanzeige klar identifizierte Migrantenhorde!

      Wars vielleicht ein Meteoriteneinschlag?

      Quelle Polizeiinspektion Erding

  5. Dass sich der deutsche Bürger mit Pfefferspray, Knüppeln u.ä. bewaffnen muss , um sich vor Angriffen und Überfällen von Flüchtlingen zu schützen ist nur der irrsinningen, naiven und dummen Politik unserer Regierung zu verdanken!! Was passiert aber, wenn man sich gegen den Mob zur Wehr setzen muss und so ein Asylant dabei verletzt wird, z.B. wenn man seine Frau oder Freundin vor sexuellen Übergriffen schützen will!! Das geschieht früher oder später! Kein Zweifel! Dann wird es so sein, dass der “arme” Asylant in Schutz genommen, und das Opfer wegen Körperverletzung angezeigt wird. –WETTEN–!!

    1. Vermutlich wird es so sein. Ich hätte dabei aber trotzdem ein gutes Gewissen, weil ich meine Familie oder ggf. andere wehrlose Mitbürger geschützt habe. Der Rest wird sich zeigen, ein guter Anwalt haut einen raus, zumindest wenn es Zeugen gibt.

      Ansosnten nicht zuviel Gedanken um das “was passiert dann” machen
      just do it………………..

  6. Sehofer ist auch nur ein Politiker der Dampf in die Luft bläst und nichts ist dahinter !! Man kann sich auch auf in nicht verlassen. Es gibt ein Sprichwort. .. Die Politik ist eine Hure die geht immer dort hin wo es Geld gibt !!!

    1. Heute habe ich das Schreiben des Landratsamtes mit dem Bescheid
      erhalten, dass das LRA zwar der Vermieter des Asylantenanwesens ist, aber keinerlei Haftung für die Personen darin übernimmt. Wie zu erwarten war, wurde auch keinerlei Haftpflichtversicherung für die Bewohner abgeschlossen.

      Ich musste zwar mein Auto das jetzt 4000,- € Schaden aufweist,
      versichern und auch der Vermieter meiner Wohnung
      bestand auf den Abschluss einer Haftpflichtpolice, damit evt.
      Schäden an seinem Eigentum abgedeckt sind.

      Bei Asylanten und Deutschen wird hier offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen.

      Schönen Tag noch

  7. Liebe Leser,

    inzwischen kam heute der Einstellungsbescheid der Staatsanwaltschaft mit dem
    Vermerk “Täter nicht ermittelbar”, obwohl ich zumindest die Tätergruppe einwandfrei identifiziert hatte. Hier hat man einfach keine Lust, sich mit Asylanten als täter auseinanderzusetzen.

    Schönen Tag noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.