Lieber ein Vergewaltiger als ein besorgter Bürger

Share Button

Auch aktive Bahnhofsklatscherinnen kann es treffen: Ende Januar wurde eine der Bundessprecherinnen der “Linksjugend Solid” Opfer eines Sexualdelikts. Wie trotz der Mauer des Schweigens, die Polizei und Staatsanwaltschaft aufgebaut haben, durchgesickert ist, wurde die junge Frau vergewaltigt. Tatverdächtig sind drei nordafrikanische Flüchtlinge.


Hier der (äußerst spärliche) Pressebericht der Polizei:

29.01.2016 – 10:48 Mannheim (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

In den Abendstunden des 27. Januar erstattete eine 24-jährige Frau Anzeige bei der Polizei. Sie sei in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einer Parkanlage im Bereich Oststadt Opfer eines Sexualdelikts geworden. Die näheren Umstände der Tat bedürfen weiterer Ermittlungen, die durch das Kriminalkommissariat Mannheim der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg geführt werden.


Dass die Geschädigte eine in der Wolle gefärbte Gutfrau ist, beweist ihr Verhalten nach der Anzeigeerstattung. Sie kam zu der Überzeugung, dass nicht ihre Vergewaltigung durch nordafrikanische Flüchtlinge das Problem sei, sondern Rassismus und Nationalismus.

Das tat sie in folgendem offenen Brief auf ihrer Facebook Seite (der inzwischen wieder entfernt wurde) kund:

24-jährige-Sprecherin-der-Linksjugend-Brief-an-Vergewaltiger1

Kommentar: Selbstverständlich ist es Sache des Opfers, wie es mit der Vergewaltigung umgeht. Wenn die gute Frau meint, Schwamm drüber, die armen Hunde können nichts dafür, weil sie alle traumatisiert sind und ein Vergewaltiger ist mir lieber als ein besorgter Bürger  – kein Problem, außer….

… wenn, wie in diesem Fall, die gute Frau Nachwuchspolitikerin in führender Position ist und als solche an der Meinungsbildung insbesondere der jungen Menschen mitwirkt. Mit solchen Leuten in der Politik braucht man sich nicht zu wundern, wenn das Land den Bach runter geht…

Share Button

1 thought on “Lieber ein Vergewaltiger als ein besorgter Bürger

  1. Lieber ein Vergewaltiger als ein besorgter Bürger
    Dazu fällt mir nur noch eine Aussage von Albert Einstein ein:

    “Das Universum und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos,
    wobei ich mir beim Universum nicht ganz so sicher bin.”
    Einstein war ein hochintelligenter Mann, das hat er mehrmals bewiesen.
    Sepp Schandl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.