Allgemein,  Beitraege

Familiennachzug leicht gemacht

Share Button

Man hört und liest nichts darüber in den Medien,
die Politik schweigt und das ist auch so gewollt:

Der Familiennachzug für Flüchtlinge ist in vollem Gange. Allein beim Landratsamt Landshut liegen Anträge für 600 (!) Personen vor.

Folgende Angehörige können anerkannte Asylbewerber und Kontingentflüchtlinge nachholen: 

  • den Ehemann, bzw. die Ehefrau
  • die minderjährigen Kinder
  • Kinder einer der beiden Ehegatten, wenn er das Sorgerecht besitzt, einschließlich adoptierte Kinder

    unter Umständen auch:
  • Vater und Mutter
  • volljährige, unverheiratete Kinder
  • nicht eheliche Lebenspartner

Interessant zu wissen ist auch, dass die Personen, die im Rahmen des Familiennachzugs kommen, mit einem Visum einreisen.

Diese Personen werden NICHT in der Statistik für Asylbewerber und Flüchtlinge erfasst.

Deutschland hat 295 Landkreise und 107 kreisfreie Städte. Das ergibt insgesamt 402 Behörden, die Anträge auf Familiennachzug bearbeiten. Wenn jede dieser Kommunen im Jahr 2016 nur 1000 Familienangehörige einreisen läßt (diese Zahl ist sicher nicht zu hoch gegriffen), dann kommen heuer über 400.000 weitere Flüchtlinge, die jedoch in der offiziellen Statistik über Flüchtlinge und Asylbewerber nicht auftauchen. Somit sind ähnliche Zuwanderungszahlen wie 2015 zu erwarten.

Weil der Familiennachzug jedoch bei der Flüchtlingstatistik keine Rolle spielt, werden uns die Medien und die Bundesregierung erzählen, dass 2016 ein deutlicher Rückgang an Asylbewerbern und Flüchtlingen zu verzeichnen war.

Interessant ist auch das Antragsformular, das es der oft bis zu 7-köpfigen Rest-Familie ermöglicht, nach Deutschland einzureisen, für den Rest des Lebens hier zu bleiben und meist von der Sozialhilfe zu leben:

Antragsformular Familienzusammenfuehrung

Vergleichen Sie dieses Formblatt doch mal mit dem BaföG – Antrag für Ihren Sohn oder Ihre Tochter! Es ist erstaunlich, wie der Bürokratenstaat Deutschland bei den Flüchtlingen plötzlich so abspeckt, dass man von einer bürokratischen Magersucht sprechen muss.

Seien Sie versichert: Wenn Sie in der Schweiz bei einem Züchter einen Papagei kaufen und nach Deutschland bringen wollen, dann haben Sie den dreifachen Schreibkram.
Und das ist jetzt kein Witz!

Share Button

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Admin_Zuwanderung Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.