Beitraege

Flüchtlinge sind nicht krimineller als Einheimische

Share Button

Wie oft wurde uns dieser Satz von unseren Qualitätsmedien schon eingetrichtert. Mal ist es ein leitender Polizeibeamter, der dies behauptet, während der Reporter aufmunternd lächelnd so stark mit dem Kopf nickt, dass das Mikrofon in der Hand wackelt. Und dann der unsägliche Professor Pfeiffer, seines Zeichens Kriminologe, der folgendes zum Besten gibt: “Wir stellen fest, dass diese Flüchtlinge im ersten Jahr deutlich braver sind als die Deutschen.”

Dumm nur, dass in Baden-Würtemberg die Gefängnisse aus allen Nähten platzen und zwar wegen den Flüchtlingen, die angeblich nicht krimineller sind als Einheimische.

In den Stuttgarter Nachrichten liest sich das so:

In Baden-Württemberg sitzen immer mehr Menschen im Gefängnis. Derzeit sind die Haftanstalten überlastet. Der Hauptgrund ist die starke Zunahme von Flüchtlingen unter den Gefangenen.

Während es vor 15 Monaten noch 6571 Gefangene in Baden-Württemberg gab, ist die Zahl bis Ende Juni bereits auf 7098 gestiegen. Im geschlossenen Vollzug waren Ende Juni 235 Insassen mehr untergebracht als eigentlich Plätze zur Verfügung stehen. „Seit August 2015 ist besonders die Zahl der Untersuchungsgefangenen sprunghaft um knapp 30 Prozent angestiegen“, sagte Justizminister Guido Wolf (CDU) unserer Zeitung.

 Besonders der Anteil ausländischer Häftlinge hat zuletzt deutlich zugenommen. Ihre Zahl ist innerhalb eines Jahres um fast ein Fünftel auf über 3100 gestiegen. Dabei spielen offenbar die zahlreichen Flüchtlinge eine Rolle. So stammen nach Recherchen unserer Zeitung über 1100 Gefangene inzwischen aus Ländern, aus denen zuletzt vorwiegend Asylbewerber nach Deutschland gekommen sind. Binnen Jahresfrist hat sich etwa die Zahl der inhaftierten Gambier und Tunesier verdreifacht, die der Algerier, Marokkaner und Pakistani verdoppelt.

Kommentar: Also, wenn Ihnen irgendwann mal jemand mit der Ansage kommt, Flüchtlinge wären nicht krimineller als Einheimische, dann hauen sie ihm die Stuttgarter Nachrichten um die Ohren! Diese Zeitung wird hiermit zumindest für heute vom Vorwurf der Lügenpresse ausgenommen.

Share Button

Ein Kommentar

  • Johannis

    Das obige Zahlen NICHT die tatsächliche Kriminalität von “Merkels Fachleuten”
    wiederspiegeln, kann man an der Tatsache ablesen, das besagte AUCH nach
    gefährlichen Straftaten gegen Deutsche oftmals gleich wieder laufen gelassen
    werden, während ein Deutscher, der GEZahlungen verweigert, eben mal in Er-
    zwingungshaft genommen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.