Syrischer Flüchtling fordert: Wutbürger, Sachsen und AfD raus aus Deutschland!

Share Button

Der 18jährige syrische Flüchtling Aras Bacho aus Bad Salzuflen in Nordrhein-Westfalen, fordert:

„Die Wutbürger sollten Deutschland verlassen“

Bacho begründet seine Forderung so: „Wir Flüchtlinge und die Deutschen haben die Wutbürger satt. Die beleidigen und hetzen wie verrückt. Es gibt immer diese Hetze von arbeitslosen Wutbürgern, die ihre ganze Zeit im Internet verbringen und warten, bis ein Beitrag über Flüchtlinge im Internet auftaucht. Dann geht es mit unverschämten Kommentaren los.”

Und weiter meint Aras Bacho: “Wir Flüchtlinge und die Deutschen wollen mit euch Wutbürgern nicht in demselben Land leben. Ihr könnt auch, und das halte ich für richtig, aus Deutschland flüchten, nehmt bitte Sachsen auch mit und die AfD gleich auch.
Deutschland passt nicht zu euch, warum lebt ihr hier? Warum seid ihr nicht in einem anderen Land? Wenn das euer Land ist, liebe Wutbürger, dann benehmt euch ganz normal. Ansonsten könnt ihr einfach aus Deutschland flüchten und euch eine neue Heimat suchen. Geht am besten nach Amerika zu Donald Trump, er wird euch sehr lieb haben. Wir haben euch satt!“

Quelle

Kommentar: Jetzt ist es also soweit! Der erste Flüchtling nimmt das Ungeheuerliche in den Mund: Jene Deutschen, die mit der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden sind und so unverschämt sind, das auch noch zu äußern, sollen aus Deutschland abhauen. Ein ganzer deutscher Stamm, nämlich die Sachsen, soll auch gleich noch mit abhauen und eine demokratisch legitimierte Partei, die AfD ebenfalls.

Und das müssen wir uns von einem anhören, der nach eigenem Bekunden mit einem falschen Pass nach Deutschland gekommen ist. Urkundenfälschung und illegaler Grenzübertritt also. Aber das wird ja heutzutage nicht mehr bestraft, obwohl es bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe dafür geben kann.

Wir Wutbürger, die Sachsen und die AfD wissen nun also Bescheid: Maul halten oder wir können uns aus Deutschland schleichen. Die Gutmenschen sind sicherlich der gleichen Meinung. Solange, bis der nächste Flüchtling vielleicht auf die Idee kommt, es wäre besser, wenn gleich alle Deutschen verschwinden würden. Wer weiß, vielleicht findet er ja dann auch noch andere Flüchtlinge, die dieser Meinung sind…

Auf der Facebook Seite von Bacho kann man ihn zusammen mit der Moderatorin Betina Böttinger besichtigen. Bettina Böttinger, das ist die, die begeistert nickt, wenn es heißt, dass es bald keine blonden Frauen mehr geben wird.

 

Share Button

3 thoughts on “Syrischer Flüchtling fordert: Wutbürger, Sachsen und AfD raus aus Deutschland!

  1. Laut muslimischer Logik ist das schlüssig. Deutschland gehört nicht den Deutschen sondern Allah. Und daher haben die Allah -Gläubigen ein Recht dort zu leben, aber nicht die Urbevölkerung. Nur jene, die den echten Gläubigen willig dienen, haben ein Bleiberecht.

  2. Das Ungeheuerliche, ja einmalig in der Geschichte der Menschheit ist, daß wir eine Eroberung nicht nur zu erdulden, sondern sie auch noch zu begrüßen und zu bezahlen haben.
    Diejenigen, die das nicht mitmachen wollen, werden zu Feinden, zu Fremdenfeinden erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.