Ein Ausblick in die Zukunft – Migrantenkrieg in Paris

Share Button

In Paris liefern sich gegenwärtig Horden von Migranten hauptsächlich nachts Straßenschlachten, die schon den Charakter eines Bürgerkrieges haben.

Mit Holzlatten, Brettern, Tafeln, Steinen und sonstigen nicht niet- und nagelfesten Gegenständen gingen hunderte Asylwerber rund um die U-Bahn-Station Stalingrad aufeinander los. Mitten in einem bisher angesehenen Wohnbezirk entbrannte ein regelrechter Krieg, wie der britische Express berichtet. Dort, wo sonst gerne im 10. Pariser Bezirk ausgegangen wurde, viele Touristen zu sehen waren und eine sichere Stimmung herrschte, flüchten nun die Anrainer. Die Berge an Müll sowie der permanente Gestank nach Urin und Kot stellt auch die Geschäftsbesitzer vor unglaubliche Probleme.

Kommentar:

Was hört man davon in den deutschen Medien? Nichts, Null, zilch. Man muss ausländische Medien wie den britischen Expresse bemühen, um davon zu erfahren.

Im Übrigen gilt hier der schöne Spruch des SF Autors Williams Gibbson: “Die Zukunft ist schon da, sie ist nur ungleich verteilt.” Wer also wissen will, wie es in Deutschen Städten in einigen Jahren zugehen wird, braucht sich nur dieses Video zu betrachten:

Jeder normal denkende Mensch in Deutschland muss doch glauben, mittlerweile in einem Irrenhaus zu leben. Merkel läßt über eine Million Menschen nach Deutschland, von denen viele hochgefährlich sind. Unsere öffentliche Sicherheit und Ordnung geht den Bach runter, unsere Sozialsysteme werden überlastet werden, die Wohnungsnot steigt, der politische, militante Islam gewinnt immer mehr an Gewicht und was machen die meisten Deutschen?

Nichts.

Hat es so ein Volk nicht verdient, auszusterben?

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.