Flüchtlingskritische Journalistin durch Migrant sexuell beleidigt – Facebook sperrt Opfer statt Täter

Share Button

Anabel Schunke ist Model und Autorin und veröffentlicht vor allem in „Tichys Einblick“. Ihr wohl bekanntester Beitrag ist “Ich muss gar nix”.  Dieser Beitrag schlug so hohe Wellen, dass sie sogar von der Jungen Freiheit ausführlich interviewt wurde.

Jetzt wurde sie von Facebook für 30 Tage gesperrt, weil sie sich gegen eine sexuelle Beleidigung durch einen Migranten maßvoll zur Wehr setzte.

Sehen Sie selbst:

facebookschunke

Das muss man sich mal geben! Unterste Gürtellinie seitens des Migranten und das Opfer wird gesperrt! Am Posting des Opfers ist wirklich nichts zu finden, was eine 30tägige Sperre rechtfertigen würde.

Ein deutliches Zeichen dafür, wieviel Einfluss mittlerweile die Kanzlerin und ihre Vasallen bei Facebook haben. Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden wir uns auch dort nicht mehr gegen die tägliche Meinungsmanipulation in den Medien zur Wehr setzen können.

Hier noch die Stellungnahme von Isabel Schunke auf YouTube. Sie ist sehr traurig über diese Ungerechtigkeit, zumal sie gerade vorhatte, auf Facebook eine Weihnachtsspendenaktion für Obdachlose zu veranstalten.

 

Share Button

3 thoughts on “Flüchtlingskritische Journalistin durch Migrant sexuell beleidigt – Facebook sperrt Opfer statt Täter

  1. Wenn alle mitmachen und die Web-Seite dieser mutigen jungen Dame für Ihre Spendenaktion veröffentlichen, sollte Diese erfolgreicher werden, als über Facebook.
    Ich bin gedanklich bei Ihr. Auch ich kämpfe gegen dieses System an und weiß was das bedeutet. Alles Gute Ihr und natürlich Euch auch, mit meinem Dank es veröffentlicht zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.