zuwanderung.net

Informationen über die Flüchtlingskrise und Zuwanderer

Angela Merkel bricht ein weiteres Mal das Grundgesetz

Angela Merkel bricht ein weiteres Mal das Grundgesetz

Share Button

Dass die derzeit amtierende Bundeskanzlerin unser Grundgesetz (und nicht nur das) als Handlungsempfehlung sieht, die man bei Bedarf auch ignorieren kann, hat sie bereit bewiesen, als sie 2015 die Grenzen unserer Republik wie Schleusentore für alle geöffnet hat, die kommen wollten.

Jetzt hat Merkel alle, die auf ihre Einladung gekommen sind und jene, die vorher schon da waren und in unserem Land zum Teil Parallelgesellschaften gebildete haben, zum “Volk” erklärt. Egal welche Staatsangehörigkeit sie haben.

Ein weiteres Mal wird das Grundgesetz mit Füßen getreten:

“Volk” im Sinne des Grundgesetz sind ausschließlich die deutschen Staatsbürger. Nachzulesen in den Artikeln 20, 56, 116, und 146 GG.

Auch das Bundesverfassungsgericht setzt den Begriff Deutsches Volk, bzw. Volk, des Grundgesetzes mit dem Begriff Staatsvolk rechtlich gleich.

Das interessiert jedoch Angela Merkel nicht. Auf der Landesvertreterversammlung der CDU äußerte die Bundeskanzlerin den denkwürdigen Satz:

„Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt.“ 

Diese Aussage ist ein klarer Widerspruch zum Grundgesetz, ja sogar ein Bruch des Grundgesetzes, wenn danach gehandelt wird, so wie es Merkel tut.

So ziemlich jedes zivilisierte Volk auf der Welt hat eine Regierung, die sich zuallererst für die Belange der einheimischen Bevölkerung, des Staatsvolkes, einsetzt.

Wir haben da leider Pech gehabt. Wir haben Merkel.

Zur allgemeinen Erbauung hier das ganze in Wort und Bild:

Share Button
Admin_Zuwanderung