Wie wir unser Erziehungsfernsehen quälen können

Share Button

Dass die GEZ – Sender ausschließlich Hofberichterstattung für die Regierung betreiben, ist jedem kritischen Zuschauer klar.

Ob Flüchtlings- und Migrationspolitik, die Krim und Putin, der Brexit, der Syrienkrieg, die EU oder Trump, die GEZ – Sender bombardieren uns in ihren Nachrichten, Journalen und Talkshows mit der Regierungspropaganda.

Es wäre schön gewesen, wenn sie sich auf die vorgenannten Sendungen beschränken würden. Dann könnte man sich damit abfinden und diese von seinem Fernsehkonsum streichen. Aber so schlau sind die Programmdirektoren auch. Sie wissen, dass viele Zuschauer keine Nachrichten mehr ansehen, keine Talkshow mehr einschalten und alles andere was mit politischer Berichterstattung zu tun hat, ebenfalls meiden. Warum? Weil man ungern dafür zahlt angelogen und vera… zu werden.

Deshalb sind die Programmmacher nun dazu übergegangen, verstärkt auch in ganz normalen Unterhaltungssendungen die gewünschten politischen Botschaften einzubauen. Besonders beliebt ist hier der Tatort, Comedy, aber auch Daily-Soaps (man möge uns den Anglizismus verzeihen) wie “Dahoam is dahoam” im dritten Programm des Bayerischen Rundfunks. Wir haben eine kleine Kostprobe hochgeladen, aber halten Sie den Brecheimer bereit.

Weiter unten, nach dem Video, verraten wir Ihnen was Sie gegen die GEZ Sender machen können.

Maßnahmen gegen die GEZ Sender

Wir haben mit einem Insider gesprochen. Der GEZ Gebühr entkommt man nicht, die ziehen das durch bis zur Zwangsvollstreckung. Allerdings macht ihnen die riesige Menge an GEZ – Gebührenverweigerern große Probleme durch den enormen Aufwand an Mehrarbeit. Hier  gilt es, noch draufzulegen, und das geht so:

  1. Als erstes den Dauerauftrag kündigen. Dann kommt jedesmal eine Rechnung.
  2. Gegen jede einzelne Rechnung immer wieder mit irgendeiner Begründung aus dem Internet Widerspruch einlegen. Ein Musterschreiben finden Sie hier
  3. Alleiniger Zweck des Widerspruches ist, dass die anworten müssen und somit mehr Arbeit haben
  4. Nach der ersten oder zweiten Mahnung zahlen, aber nicht den geforderten Betrag, sondern einige Cent mehr. Dann stimmt deren Buchhaltung nicht und sie müssen den Differenzbetrag (ein paar Cent) zurücküberweisen. Das macht auch noch mal Arbeit
  5. Sie können auch austesten, wie weit die GEZ geht, wenn Sie 1 Euro oder so zu wenig überweisen. Mahnen und Klagen die wegen einem Euro? Nein? Dann kann man beim nächsten Mal 5 Euro versuchen und beim übernächsten Mal 10 Euro weniger. Mal sehen, wo deren Schmerzgrenze ist…
  6. Grundsätzlich nie den exakten Betrag bezahlen, immer entweder zu wenig oder zuviel
  7. Wenn Sie in Zahlungsverzug kommen, dann immer ein paar Cent mehr überweisen, als gefordert wird, so dass Sie, wenn Sie gemahnt werden, nie etwas schuldig bleiben
  8. Gegen jede Rechnung Widerspruch einlegen, selbst wenn Sie das mit genau dem dem selben Wortlaut tun, wie bei der letzten Rechnung, nur mit einem anderen Datum

Wie gesagt, das sind Tipps von einem Insider, der in diesem Laden arbeitet.

Wenn genügend Leute so vorgehen, ersaufen die Kameraden von der GEZ in Arbeit. Das tun sie auch jetzt schon, aber da ist noch viel Luft nach oben. Deshalb muss man diese Situation noch verschärfen. Viel Spass dabei, machen Sie sich einen Sport daraus, das ist unterhaltsamer als deren Programm.

Share Button

1 thought on “Wie wir unser Erziehungsfernsehen quälen können

  1. Eine weitere Möglichkeit: Zahlen Sie mit Verrechnungscheck ( ja, die Formulare gibt es noch) am besten im Abstand von ein paar Wochen immer nur einen Teilbetrag! Das kostet zwar jedesmal 70 Cent Porto, aber man kann dabei auch ab und zu ein entsprechendes Protestpapier mitschicken: z.B. die Erklärung des WDR Intendanten, in der er zugibt, dass nicht neutral berichtet wird, sondern die Regierung sehr wohl Einfluß auf die Berichterstattung nimmt. Oder den Hinweis auf den Bruch der bayerischen Verfassung Art. 111a, weil nicht unabhängig, parteineutral und wahrheitsgemäß berichtet wird! Macht Spaß! Und nicht vergessen: “Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.