zuwanderung.net

Informationen über die Flüchtlingskrise und Zuwanderer

Kriminelle Familienclans: Nur 35.000 Flüchtlinge bildeten die Basis

Kriminelle Familienclans: Nur 35.000 Flüchtlinge bildeten die Basis

Share Button

Interessante Details offenbarte der bekannte AfD – Politiker Guido Reil in einer Wahlkampfrede in München:

Mitte der 80er Jahre kamen im Rahmen der Beirut – Krise ca. 35.000 angebliche Libanesen als Kriegsflüchtlinge nach Deutschland. Sie hatte im Flugzeug ihre Pässe “verloren”. Heute weiß man, dass es sich überwiegend nicht um Libanesen, sondern um Kurden handelte.

Heute, 30 Jahre später, sind beinahe alle kriminellen Familienclans, die in Berlin, Essen Hamburg und Bremen im Rahmen der organisierten Kriminalität ganze Stadtviertel kontrollieren und diese in no-go-areas verwandelt haben, auf diese 35.000 “Kriegsflüchtlinge” zurückzuführen.

Die Hartz IV – Quote bei diesem Personenkreis liegt bei 90%.

Guido Reil stellt zurecht die Frage, wie man nach diesen Erfahrungen glauben kann, dass mit einer Million Menschen, überwiegend junge Männer, die aus dem selben Kulturkreis mit Kuscheltieren in unser Land gejubelt wurden, alles gut werden wird.

Wer Guido Reil schon in Talkshows gesehen hat, weiß, was er für ein begnadeter Redner ist. Zudem ist er authentisch, ehrlich und nennt die Dinge ohne Schminke beim Namen.

Es ist ein Genuß, ihm zuzuhören, auch wenn das, was er zu sagen hat, sehr deprimierend ist. Die überaus interessante und hörenswerte Wahlkampfrede, die er in München gehalten hat, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Share Button
Admin_Zuwanderung