• Beitraege

    Organisierte Kriminalität fest in Ausländerhand

    Der Anteil der Deutschen an organisierter Kriminalität in Deutschland ist deutlich gesunken. Die Zahl der Ermittlungsverfahren hat sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. 2015 lag sie bei 566 Verfahren. Zwei Drittel von 8675 Tatverdächtigen sind ausländische Staatsangehörige, berichtet das Bundeskriminalamt (BKA) bei der Bekanntgabe der jüngsten Zahlen zur organisierten Kriminalität. Die organisierte Kriminalität wird stark von international agierenden Gruppen geprägt. 80 Prozent der Ermittlungsverfahren weisen den Angaben zufolge internationale Bezüge auf. Weltweit sind 122 Staaten von organisierter Kriminalität betroffen. Dabei werden Straftaten inzwischen häufig an einem Ort geplant, an einem zweiten vorbereitet und dann erst an einem dritten ausgeführt. Im Frühsommer 2016 war europäischen Sicherheitsbehörden ein herausragender Schlag gegen…

  • Allgemein,  Beitraege,  Pressekodex

    Der Pressekodex

    Der Pressekodex ist eine Sammlung journalistisch-ethischer Grundregeln, die vom deutschen Presserat stammen und den Charakter einer freiwilligen Selbstverpflichtung haben. Für uns ist folgender Passus interessant: 12.1 Berichterstattung über Straftaten In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte. Diese Ziffer 12.1 nehmen viele Zeitungen zum Anlaß, in der Berichterstattung systematisch zu verschweigen, dass der Tatverdächtige einen Migrationshintergrund hat, bzw. Asylbewerber ist. Nun muss man unterscheiden zwischen Vorurteil und Urteil. Wenn Ausländer oder Deutsche mit einem…