• Allgemein,  Beitraege

    Dänischer Premierminister: Teile des Landes nicht mehr unter staatlicher Kontrolle

    Ein Dammbruch: Zum ersten Mal hat ein europäisches Staatsoberhaupt eingeräumt, dass Teile seines Landes durch muslimische Migranten unregierbar geworden sind und sich nicht mehr unter staatlicher Kontrolle befinden. Der konservativ-liberale dänische Premierminister Lars Løkke Rasmussen hat jetzt offen zugegeben, dass Muslime bereits Teile des Landes beherrschen. Wie in vielen anderen EU-Staaten entstehen als Folge der unkontrollierten Migration – auch in Dänemark – Parallelgesellschaften, die nach selbst aufgestellten Regeln leben. Rasmussen beklagte im Interview mit der Zeitung „Jyllands Posten“, dass in Teilen Dänemarks das dänische Gesetz nicht mehr gelte. Es gebe Orte im Land, wo der Staat Recht und Ordnung nicht mehr aufrechthalten könne. Dort machen muslimische Gangs ihre eigenen Gesetze.…

  • Allgemein,  Beitraege

    Betrug bei der Altersangabe: Die “minderjährigen” Flüchtlinge

    Aufgrund der UN Flüchtlingsresolution von 1992 werden unbegleitete minderjährige Kinder rechtlich den Waisenkindern des betreffenden Landes gleichstellt. Diese rechtliche Gleichstellung hat Deutschland 2010 ratifiziert. Das ist der Grund, warum die MUFLs (minderjährige unbegleitet Flüchtlinge) so teuer sind: sie haben Anspruch auf besondere pädagogische Betreuung. In Deutschland haben wir ca. 67.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Durchschnittskosten belaufen sich pro Monat auf 5000 Euro, in Einzelfällen bis zu 70.000 (!) Euro pro Mufl. Das ergibt ausgehend von den Durchschnittskosten 335 Millionen Euro monatlich, jährlich sind es 4.020.000.000 Euro (in Worten: vier Milliarden, zwanzig Millonen Euro). Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge werden oft von Pflegeeltern betreut, bei denen sie auch wohnen. Die machen das natürlich nicht umsonst. Wenn…

  • Allgemein,  Beitraege

    Psychologe Nicolai Sennels: So ticken Muslime

    Der dänische Schulpsychologe Nicolai Sennels hat viel mit Muslimen gearbeitet. Er weiß wie diese “ticken”. In einem Interview offenbart er erstaunliches und erschreckendes: 1) Welches sind die Unterschiede zwischen muslimischen und westlichen Menschen? Nicolai: Bei der Arbeit mit muslimischen Klienten fand ich vier wichtige psychologische Unterschiede. Das Verständnis dieser Unterschiede versetzt uns besser in die Lage, die psychologischen Aspekte der Integrationsprobleme zu verstehen, die der Westen erfährt, wenn es um muslimische Einwanderer geht. Der erste Unterschied betrifft Wut. Westliche Kulturen sehen Zorn als Schwäche und Wut auszudrücken ist ein Weg, sozialen Status zu verlieren. In der muslimischen Kultur, in der „Macht ist im Recht“ gilt, wird Wut als Stärke gesehen.…

  • Beitraege

    Dänische Regierung verschärft Asylregeln

    Dänemarks Ministerpräsident Lars Lokke Rasmussen hat Maßnahmen vorgestellt, mit denen die Zahl der Asylbewerber in Dänemark verringert werden sollen. Zeltlager statt feste Häuser Das erste Zeltlager für männliche Flüchtlinge solle in der kommenden Woche in der nordwestlichen Stadt Thisted eingerichtet werden, teilte die Regierung mit. Das dänische Rote Kreuz ist dagegen: “Ich konnte meinen Ohren nicht trauen, als ich das gehört habe”, sagte der Generalsekretär des dänischen Roten Kreuzes, Anders Ladekarl. “Es gibt keinen Mangel an Häusern mit festem Dach. Sind wir ein Dritte-Welt-Land geworden?” Ziel der Zelte sei offenkundig Abschreckung. Erschwerter Familiennachzug Flüchtlinge erst nach drei Jahren Familienangehörige nachholen. Flüchtlinge aus Krisenländern wie Syrien oder dem Irak erhalten seit…