Bürgerkriegsähnliche Zustände in Süditalien – deutsche Medien schweigen

In Italien eskaliert die Lage im Zusammenhang mit der fortschreitenden Migrationskrise. Gemäß mehrerer unabhängiger Quellen soll es in den Städten Rom, Neapel und Rimini, sowie auf Sizilien zu einem Bürgerkrieg gekommen sein. Auf Sizilien sollen bereits 120 illegal eingewanderte Migranten durch Kopfschüsse getötet worden sein. Dies bestätigt unter die italienische Zeitung «Il Giornale».

————————————————————————————————————————

Eilmeldung:

Flüchtlingsgewalt: Chemnitzer Stadtfest vorzeitig abgebrochen –
Medien schweigen oder beschönigen, Facebook löscht und sperrt

————————————————————————————————————————-

In der italienischen Hauptstadt Rom eskalierte die Gewalt erstmals am vergangenen Donnerstag (24.08.2017). Als italienische Polizisten ein Haus von 1000 besetzen Migranten räumen wollte, wurden die Ordnungshüter mit Gasflaschen und Steinen beworfen. Weiter errichteten die größtenteils aus Nordafrika stammenden Migranten brennende Barrikaden. Einsatzkräfte mit Wasserwerfern versuchten, die Lage auf dem Platz in der Nähe des Hauptbahnhofes unter Kontrolle zu bekommen. Behördenangaben zufolge wurde die Räumung des Hauses notwendig, weil die Migranten eine alternative Unterbringung der Stadt nicht akzeptiert hätten, berichtete die italienische Tageszeitung «Il Giornale».

Catania meldet ebenfalls blutige Auseinandersetzungen

Auch die zweitgrößte sizilianische Stadt Catania meldet blutige Auseinandersetzungen zwischen illegal eingereisten Nordafrikanern und der einheimischer Bevölkerung. Italienische Kaufleute hatten wie üblich auf einem Markt ihre regulär gemeldeten Stände errichtet. Gleichzeitig boten die nordafrikanischen Migranten auf einem Gehsteig illegal, ohne Bewilligung, ihre Waren an. In der Folge kam es zu Zusammenstössen, mehrere Personen wurden verletzt. Die beiden Lagern gingen mit Stühlen, Eisenstangen, Tischen und anderen Gegenständen aufeinander los. Mehrere Stände der Migranten wurden mit einem Kleinlastwagen überfahren:

Neapel: Lage außer Kontrolle

Seit längerer Zeit kommt es auch in Neapel zu schweren Auseinandersetzungen zwischen der illegal eingereisten Migranten und der Polizei. Hier sind inzwischen sogar Soldaten eingesetzt.  Nach Berichten des italienischen Fernsehsenders «RailNews 24» soll es bei den schweren Straßenschlachten darum gehen, dass die Nordafrikaner keine Gebühren bezahlen wollen, wenn sie mit dem Zahlungsdienstleister «Money Gram» Geld in ihre Herkunftsländer überweisen wollen. Mittlerweile sollen ganze Straßenzüge unter der Kontrolle der illegal nach Europa eingereisten nordafrikanischen Bevölkerung sein. Für Ordnung sorge nun die Maffia, heißt es  in verschiedenen Medienberichten.

Die in Neapel beheimatete «Camorra» hat nach Angaben des italienischen Fernsehsenders «RailNews 24» zufolge, bereits 120 Afrikaner liquidiert. Täglich finden Behörden neue, durch Kopfschüsse hingerichtete, afrikanische Migranten am Straßenrand. Nach verschiedenen Augenzeugenberichten, die von den italienischen Behörden bestätigt wurden, sind Polizei und Armee derzeitig machtlos gegenüber den illegal nach Europa eingewanderten Afrikanern. Die Soldaten in Neapel werden von ganzen Banden nordafrikanischer Migranten angegriffen. Dies bestätigen unter anderem der Politiker Matteo Salvini von der Liga Nord, sowie diverse Videos in den sozialen Medien.

Touristenstadt Rimini: Vergewaltigungen & Plünderungen

Doch nicht nur Neapel, Rom und andere Städte melden faktisch einen Bürgerkrieg. Auch aus der italienischen Touristenstadt Rimini werden beunruhigende Szenen gemeldet. Der italienischen Tageszeitung «Il Giornale» zufolge wurden mehrere Frauen durch illegal eingewanderte nordafrikanische Banden vergewaltigt. Weiter wurden Plünderung gemeldet und Touristen angegriffen. In Neapel patrouilliert im Zuge der «Operation sichere Strassen» seit geraumer Zeit die Armee durch die Strassen und soll lokale Sicherheitskräfte gegen kriminelle Migranten unterstützen.

Bei einem nächtlichen Strandspaziergang mit ihrem Verlobten wurde eine junge Urlauberin aus Polen mehrfach von vier Angreifern vergewaltigt, während sie ihren Verlobten verprügelten. Er wurde mehrere Male am Kopf getroffen, bis er das Bewusstsein verlor. Zudem wurden die beiden noch ausgeraubt. Passanten alarmierten die Polizei, als sie die beiden blutüberströmt und unter Schock auf der Promenade vorfanden. Beide Opfer befinden sich noch im Krankenhaus.

Originalbild vom Tatort (Daily Mail, UK)

Nach dieser Tat vergewaltigten die vier Täter noch einen Transvestiten, der sich zur falschen Zeit am falschen Ort, nämlich in der Nähe, aufhielt.

Auf sämtlichen europäischen Nachrichtenportalen ist nur von “Angreifern”, “Männern” und “Tätern” die Rede. Man muss die Presse in Übersee, in diesem Fall die New York Times bemühen, um die Wahrheit zu erfahren:

“(…) the suspects are believed to be four North Africans with a history of drug trafficking.”

(Bei den Verdächtigen soll es sich um vier Nordafrikaner (Nafris) mit bereits wegen Drogenhandel bekannt sind. )

Lage dürfte sich weiter zuspitzen

Die Lage in Italien und auch in anderen Ländern Europas dürften sich weiter zuspitzen. Aufgrund dessen das die verantwortlichen Politiker die illegale Migration weiterhin tolerieren, ist die Sicherheitslage nicht nur in Italien, sondern in ganz Europa angespannt. Die internationale Organisation für Migration (IOM) der UN rechnet mit 700’000 bis 1 Million weiterer Afrikaner, welche in Libyen bereits darauf warten, nach Italien überzusetzen.

Reisewarnung für Italien

Sowohl die Bundesregierung in Deutschland, als auch die eidgenössische Departement für Auswärtige Angelegenheiten der Schweizer Eidgenossenschaft haben keine Reisewarnungen ausgesprochen, dies dürfte allerdings auch mit der aktuellen Politik beider Länder zusammenhängen. Aufgrund der aktuellen Ereignisse sollte eine Reise nach Italien gut überlegt werden. Grössere Menschenansammlungen sollten unbedingt vermieden werden.

 

Kommentar:
Wer sich gefragt hat, warum plötzlich den NGO Schiffen die Erlaubnis zur “Flüchtlingsrettung” entzogen wurde, warum Italien die libysche Küstenwache und die verschiedenen Clanchefs im Norden Libyiens massiv unterstützt, warum jetzt Verhandlungen mit Niger und Tschad zur Einrichtung von Aufnahmezentren begonnen wurden, der findet in diesem Bericht seine Antwort. Das Dach brennt, und die europäischen Eliten bemühen sich um eine Lösung, bevor die italienischen Bürger in ihrer Verzweiflung bei den kommenden Wahlen in der ersten Jahreshälfte 2018 nach “einem neuen Mussolini” schreien.

Doch der Schaden ist bereit angerichtet. Es sind schon zuviele da und es kommen immer noch mehr, wenn auch derzeit in reduziertem Umfang. Doch jeder, der jetzt noch kommt, egal wie viele oder wie wenige es sind, verstärkt die bestehenden Zustände noch. Die kritische Masse ist in Süditalien bereits überschritten.
Es liegt die Vermutung nahe, dass die Italiener, abgesehen von den 700 “Flüchtlingen” monatlich, die ihnen Deutschland dank Merkels Dekret abnimmt, bisher noch keine weiteren nach Norden schicken, weil Merkel sie wegen der Bundestagswahl in Deutschland am 24. September und der Nationalratswahl in Österreich am 15. Oktober darum gebeten hat. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die deutsche Kanzlerin das mit dem Versprechen erreicht hat, Italien nach den Wahlen im Rahmen einer “europäischen Lösung” massiv zu entlassen. Auf Deutsch: Ende des Jahres werden wir vermutlich massenweise marodierende Horden von Nord- und Schwarzafrikanern ins Land bekommen. Und dann gehen die Lichter endgültig aus, wie jetzt schon in Süditalien zu sehen ist.


Hinweis: Große Teile dieses Berichts wurden wortgleich von der European News Agency übernommen. Der Bericht war unter diesem Link zu finden:

http://www.european-news-agency.de/special_interest/migrationswelle_buergerkrieg_in_italien-68778/

Mittlerweile hat die Nachrichtenagentur die Seite entfernt. Über die Gründe darf spekuliert werden. Aber glücklicherweise gibt es den google cache. Dort ist der Bericht noch zu finden. Die Ungläubigen, die gutmenschliches Gesabber im Kommentarbereich ablassen, welches wir als Demokraten aufgrund des Rechts auf freie Meinungsäußerung ebenfalls veröffentlichen, können sich selbst überzeugen:

Original Bericht der europäischen Nachrichtenagentur im google cache


Quellen:

European News Agency

New York Times

Indipendet.co.uk

 

Share Button

49 Gedanken zu „Bürgerkriegsähnliche Zustände in Süditalien – deutsche Medien schweigen&8220;

  1. es wird darauf zugehen das man den Polizisten und dem Militär einen Befehl gibt ihre Waffen zu benutzen ,es sind Rebellen und die muss und kann man nur mit Waffengewalt bezwingen ,sonst machen sie uns fertig.

  2. Der Artikel mag die ein oder andere wahre Aussage beinhalten, allerdings ist er nicht nur schlecht, falsch und ohne effektive Quellenangabe verfasst worden, nein er ist auch rassistisch auf einem ganz neuen, oder hier in Deutschland auch “alten” (Hitler und seine Propaganda zur Judenverfolgung), Level.
    Der Autor, die Autorin sollte sich schämen allein für den versuchten Populismus und den massigen Rechtschreibfehlern. Sogar Partei Namen werden falsch geschrieben.
    Eine wahrhaftige Schande, dass es solchen Menschen erlaubt ist ihre freie Meinung zu äußern!

    1. anscheinend ist es nicht erlaubt die freie meinung zu äussern hier, laut adim : Wolf und Natalie bitte schweigen sie einfach. ich bin froh, dass es so leute gibt wie sie und wolf, dankeschön !

  3. Dieser Artikel entbehrt jeder Realität, sicher nicht nur durch “Übersetzungsfehler” aus einer tendenziell absolut unseriösen Quelle (bei solchen Themen!), sondern durch eine absichtlich ungenaue Darstellung von Tatsachen, die sich nicht unbedingt in gleichen Zeiträumen zugetragen haben bzw. schlicht so vorgebarcht werden, dass ein wenig aufmerksamer und vor allem schlecht informierter Leser Fehlschlüsse im Sinne des “Schreiberlings” zieht. Ein Beispiel? In sämtlichen italienischen Zeitungen wurden mit fortschreitender Aufklärung der Vergewaltigung in Rimini auch die mögliche Nationalität der Täter und ihre Vorstrafen angegeben – da wurde nichts verschleiert! Woran man in Rimini “bürgerkriegsähnliche Zustände” festmacht, ist mir schleierhaft genau wie in Neapel/Palermo… lachhaft!! Und die Räumung in Rom ist genauso verlaufen wie alle Räumungen besetzter Gebäude in Italien verlaufen – die Hausbesetzer wehren sich gegen die Bullen und da schepperts halt ein wenig… aber das ist wie immer. Wer sich aber nicht auskennt, der kann daraus natürlich einen Immigrations-Sensations-Great-Googlmoogle-Artikel schreiben, aber nur für Seinesgleichen und das ist schade…

      1. Am Bahnhof Rosenheim kommen jetzt täglich Flüchtlinge aus Italien an, die illegal und als blinde Passagiere auf Güterzügen einreisen. Falls Sie das Bedürfnis verspüren, wieder mal an einem Bahnhof bei der Ankunft von Flüchtlingen zu applaudieren, können Sie das nunmehr am Bahnhof Rosenheim tun.

    1. dankeschön, gibt mir hoffnung, so eine natalie und ein wolf. danke ! obwohl admin meint : Wolf und Natalie bitte schweigen sie einfach. eben genau das ist der punkt, die geschichten der welt wiederholen sich, wir menschen sind einfach nur dumm !!!

    2. wer die Wahrheit nicht sehen will, wird immer alles so interpretieren wie er will. Ich kann nur sagen: 2 Jahre bin ich in diesen Ländern mit hohem Flüchtlingsstrom “gereist” und habe “wilde” Szenen erlebt. Aber wer halt nur Zuhause vor dem Bildschirm sitzt, für den stimmt ja alles. Ich empfehle jedem hier mal nach Italien zu reisen und selbst zu erleben was dort im Moment abgeht. Recherchieren warum die Politik mit hoher “Gewalt” versucht, täglich Übergriffe auf Deutschen Bahnhöfen nicht publik zu machen. Warum alles mögliche, mit Androhung, versucht wird, die Wahrheit vor der Bevölkerung zu verbergen. Nochmals: nur wer zuhause vor dem PC sitzt kann absolut nicht beurteilen was wirklich da draußen abgeht. Ich darf mich zu diesen Leuten zählen die Live dabei sind und neutral darüber berichten können. Aber eben, wo kommen wir hin wenn in einer Demokratie selbst Facebook gezwungen wird entsprechende Nachrichten zu löschen.

  4. Wolf und Natalie bitte schweigen sie einfach. Was muss denn noch alles geschehen damit sich euch naiven Schäfchen mal die Augen öffnen. Die Lage ist katastrophal. Das sieht man doch in den Videos. Möchten sie erst von einem Asylbewerber rektal entjungfert werden bevor sie es endlich verstehen?

    1. Ach was, war das bei Ihnen so traumatisch (die rektale Entjungferung)? Haben Sie Ihren Onkel damals angezeigt oder schamvoll geschwiegen?
      Spaß beiseite: Da ich in diesem Land lebe (Italien) dürfen Sie mir durchaus glauben, dass ich selbst sehr gut bewerten kann, wie katastrophal die Lage ist. Videos (genau wie Artikel in Zeitungen) können so etwas nur belegen, wenn man die entsprechenden Hintergrundinformationen hat (was wirklich passiert ist, wann das Video gedreht wurde, wie viele Personen beteiligt waren, die Gründe für deratige Situationen usw.), denn selbst ein Video zeigt nur einen sehr kleinen Ausschnitt aus dem Geschehen und kann somit sehr gut zur Manipulation eingesetzt werden (Beispiel: Videos über Demonstrationen beweisen immer, dass waaaahnsinnig viele Menschen demonstriert haben – so zeigen es die Veranstalter der Demo – bzw. dass in Wirklichkeit doch kaum die Hälfte der angegebenen Personen da waren – so zeigt es die Gegenseite und immer sind es Videos über dieselbe Demo!!)
      Ach ja, wollte nur noch anmerken, dass es korrekter wäre, hier im Internet nicht “persönlich” zu werden – zeugt irgendwie von Feigheit und Fehlen besserer Argumente – solche lauen Sprüche wie in Ihrem letzten Satz, dürfen Sie mir gerne persönlich “reindrücken”, sofern Sie den Augenkontakt zu halten in der Lage sind…

        1. Da haben Sie nicht ganz unrecht und nein, ich wohne nicht in Palermo (wo ich jedoch so wie in anderen Städten Siziliens gut Freunde habe), aber ich wohne auch nicht in “Hinterhuglhapfing” wie man in Bayern sagen würde. Ich bewege mich (aus beruflichen Gründen) zwischen Rom, Florenz und Neapel und wohne seit knapp 30 Jahren mehr oder weniger fest hier… Auch wenn der von Ihnen zitierte Artikel die Bestätigung einer (meiner Ansicht nach) unhaltbaren Meinung von einem illegal eingewanderten Drogendealer einholt, dessen staatsmännische Weitsicht einzuschätzen ich nicht in der Lage bin, so sind Thesen dieser Art auch in Italien diskutiert worden (auch von erheblich glaubwürdigeren Personen), aber diese wurden schnell wieder verworfen: Ein wirklicher Kampf gegen die Mafia ist kaum zu erwarten, denn die Mafia (die sizilianische Mafia) ist da sehr pragmatisch. Das sind alles Handlanger und “Kanonenfutter” mit denen man sich leicht arrangieren kann und selbst an den mikrigen Geschäften der illegalen Einwanderer bestens mitverdienen kann – warum also Krieg? So hat das nach den 90-ger Jahren auch mit Albaniern und Rumänen funktioniert und mit den Russen sowieso…

    2. Hass und Hetze, Herr ‘Commander ‘ Koller, sind die Indizien einer faschistoiden Denke. Diese ‘Alternativen Fakten’ über Italien demaskieren diese Website ‘zuwanderung.net’.

      WER ABER AUS DER VERGANGENHEIT NICHTS GELERNT HAT UND WEITER HASS, GEWALT UND ZWIETRACHT SÄHT, DEN VERACHTEN WIR…

  5. Diese Angaben sind mit Vorsicht zu genießen, vor allem, wenn sie vom Giornale (Hetzblatt) und vom Lega-Chef Salvini (hauptberuflicher Hetzer) kommen. Im Übrigen ist die Lage in Süditalien, dank Mafia, seit Menschengedenken in etwa dieselbe, auch vor den Migranten. Jetzt die Mafia als Organisation loben, weil sie angeblich als einzige die Lage unter Kontrolle (sic!) hat, ist wohl die größte Perversion in diesem Zusammenhang. Die Mafia hat über die Jahrzehnte Tausende von Menschen ermordet, verstümmelt oder verjagt. Jetzt die Mafia zu loben, kann wirklich nur Faschisten einfallen.

    1. “Für Ordnung sorge nun die Maffia, heisst es in verschiedenen Medienberichten.” Diese Formulierung der entsprechenden Medien finden wir auch bedenklich, insofern schließen wir uns der Kritik von Herrn Sparer an. Nichtsdesto weniger ist dies lt. European News Agency so geschrieben worden, weshalb wir es hier auch so berichten.

      1. Es wäre interessant zu wissen, wer denn hinter dieser “European News Agency” steht, die Sie hier als “Maß der Dinge” zitieren. Ich habe nämlich den Eindruck, dass hier mit einem seriös und glaubwürdig klingenden Namen leider doch nur “Scharlatan” getrieben wird… gut, ich weiß, dass die meisten Menschen im Internet nur die Bestätigung ihrer eigenen Meinung suchen, aber es wäre doch schön, ernsthafte Information von “allen Seiten” zu bekommen, um sich eine objektive Meinung bilden zu können, anstatt nur so halbgares Geseier aufgetischt zu bekommen…

        1. Wir konnten bei einer google Suche nichts negatives über die European News Agency finden. Wenn Sie allerdings Infos suchen, die von der dpa verbreitet werden, dann gibt es geeignetere Plattformen als diese. Über die dpa gäbe es übrigens einiges zu sagen, aber das erparen wir uns jetzt mal.

          1. http://www.european-news-agency.de/impressum/
            bis ganz nach unten scrollen.

            Haftung: ENA ist nicht verantwortlich für redaktionelle Inhalte (Berichte/Bilder), sondern stellt lediglich den Speicherplatz für die Bereitstellung und den Zugriff auf Inhalte Dritter zur Verfügung. ENA billigt weder, noch unterstützt, noch repräsentiert, noch garantiert ENA den Wahrheitsgehalt oder die Verlässlichkeit jener Berichte, die von Autoren übertragen werden. Dies gilt ebenso für Einzelmeinungen, die von Autoren vertreten werden.

            …… die ENA ist also nur eine Platform und nicht die Quelle

  6. Ich verstehe nicht,wie manche Menschen trotz ihrer Blindheit und Grenzenlosen Dummheit,überhaupt noch in der Lage sind zu existieren.
    Was muss noch geschehen bevor der wirkliche ernst der schwierigen Lage die schon vorhanden ist und sich täglich verschlechtert passieren?
    An die vielen Gutmenschen hier….stellen sie sich doch bitte mal den Opfern gegenüber und sagen den Vergewaltigten Frauen und Kindern,das alles nur Propaganda ist und ganz sicher nicht so gemeint war.
    Sie sollten sich sowas von schämen als Teil einer mittlerweile Verblödeten und verweichlichten Gesellschaft zu sein,die ihre Augen vor der Realität verschliesst.Ich hoffe es kommt noch viel schlimmer und vor allem zum ersehnten Bürgerkrieg in Deutschland.
    Vielleicht erkennen sie alle dann die Ernsthaftigkeit der brisanten Lage in allen von Migranten besetzten Ländern.

    1. Ich kann verstehen, dass man das Problem immer aus “sexueller” Sicht sieht, aber ich denke doch, dass die Vergewaltigungen durch Immigranten das Geringste der Probleme sein dürfte: Istat (das italienische Institut für Statistik) sagt, dass knapp 63% der Vergewaltigungen von Frauen vom Partner oder Ex-Partner begangen werden, hinzu kommen dann noch die Personen aus dem Familien- und Freundeskreis – Sie sehen vielleicht, wo man sich diesebzüglich wirklich Sorgen machen sollte (oder ist das auch nur Propaganda), zumal der oben verlinkte Artikel der russischen Reporterin in Baarìa zu Ihrer Beruhigung doch bereits klar aussagt, dass sie als Frau sich nur deshalb in das Viertel wagen konnte, weil di Mafia für die Sicherheit der Frauen (in sexeullen Sinne) garantiert – deswegen schreibt sie wohl sofort (im übertragenen Sinn) , dass die Mafia aus verweichlichten Gutmenschen besteht, die sich für humanitäre Dinge einsetzen und daher von diesen kleinen Drogendealern demnächst weggefegt wird… ich weiß nicht, wer sich einen Bürgerkrieg in Deutschland ersehnen kann, aber über eine Sache bin ich mir ziemlich sicher. Wenn sich die Immigranten tatsächlich so übel aufführen würden, wie an zugegebenermaßen zahlreichen “Einzelfällen” zu sehen ist, wäre sehr schnell der Deckel drauf, darauf können Sie sich in Deutschland, aber durchaus auch in Italien, verlassen…

    2. Wie geistesschwach muss jemand sein, der sich einen Bürgerkrieg herbeisehnt! Noch nie im Schulunterricht was Vernünftiges von den Bürgerkriegen in Europa, Russland, Amerika etc. gehört? Oder, falls Herr Luigi an Schulallergie leiden sollte, wie erhebend stellen Sie sich eigentlich das Leben im zerbombten Homs, Mossul oder Aleppo vor? Was den Unsinn betrifft, dass man eine angeblich verweichlichte Gesellschaft am besten in “Stahlgewittern” abhärtet, so war man da eigentlich vor hundert Jahren hierzulande schon etwas schlauer. Allerdings kostete dieser Lernerfolg infolge des verbreiteten Hirnmangels auch ein bisschen was. Wird heutzutage angesichts grassierender Unbelehrbarkeit nicht unbedingt billiger. Besatzer sehen übrigens etwas anders aus als Flüchtlinge. Auch das hätte man im 20. Jahrhundert reichlich lernen können. Aber auch dazu braucht’s ein Hirn.

    3. Genau so ist es Luigi und der Bürgerkrieg in Deutschland wird kommen und es wird sehr viel schlimmer…! dank dieser verblödeten Gutmenschen. Die es dann Eiskalt erwischt… die anderen sind wenigestens darauf vorbereitet, wenn man das überhaupt sein kann.
      In diesem Sinne…
      Viel Glück

      1. Ich persönlich finde den Begriff “Gutmensch” einfach widerlich und frage hier mal einfach so in die Runde, wie denn dann die “anderen”, die nicht Gutmenschen, zu bezeichnen sind? Nach einem bayerischen Bonmot könnte ich an “Leute” denken: Da Mensch is guad, bloß d’Leid san schlecht…

  7. so ein geschriebener Artikel kotzt einfach nur an! Dem Journalisten sollte man glatt die Lizenz zum Schreiben wegnehmen. Macht aus jedem Detail ein riesige Schwindelei. Beispiel: mehrere Frauen in Rimini vergewaltigt, war 1 Frau mehrmals und der ganze Artikel geht so weiter. So eine Sauerei!!

    1. Es wurde eine Frau (mehrmals) und anschließend ein Transgender vergewaltigt. Die Überschrift lautete: “Vergewaltigungen und Plünderungen in Rimini”.
      Dort stand nicht “Mehrere Frauen in Rimini vergewaltigt”. Angesichts des Schicksals dieser beiden Menschen finden wir Ihren Einwand höchst unpassend! Vielleicht sollten Sie Ihren Unmut den beiden Opfern mal ins Gesicht sagen und etwas gegen Ihre Leseschwäche tun.

      1. Claudia hat schon richtig gelesen: “Doch nicht nur Neapel, Rom und andere Städte melden faktisch einen Bürgerkrieg. Auch aus der italienischen Touristenstadt Rimini werden beunruhigende Szenen gemeldet. Der italienischen Tageszeitung «Il Giornale» zufolge wurden mehrere Frauen durch illegal eingewanderte nordafrikanische Banden vergewaltigt. Weiter wurden Plünderung gemeldet und Touristen angegriffen.” So steht es nach wie vor hier im Text. Wenn das der Bürgermeister von Rimini liest, zeigt er euch wegen Geschäftsschädigung an… eben weil es vollkommen an der Realtitä vorbei geht und somit ein vollkommen falsches Bild darstellt!

  8. Ich finde es schade, dass der Bericht nur teilweise stimmt; schlimmer ist, dass der Bericht wirklich viele Grammatik- und Rechtschreibfehler enthält.
    Das versetzt uns kritische Menschen im wieder in die gleiche Ecke: dumm, ungebildet und Blödsinn daher redend; und der Linke Mob lacht darüber. Tja, schade.
    Zum Thema: bin viel in Italien. Im Norden bekommt man von der schlechten Stimmung noch nichts mit. Ich denke im Süden, wo viel Arbeitslosigkeit herrscht und die Leute echt jeden Cent umdrehen, die schütteln auch nur mehr den Kopf und danken der Mafia bzw. Camorra (in Neapel) für deren “Einsatz” mit den Kopfschüssen.

    1. Mit den Grammatik- und Rechtschreibfehlern haben Sie Recht, Herr Sonnleitner. Der Bericht wurde im Copy- und Paste Verfahren von einer europäischen Nachrichtenagentur übernommen. Offenbar hat die deutsche Fassung des Berichts kein Muttersprachler geschrieben. Zudem ist bei den Deutschkenntnissen dieses Mitarbeiters noch Luft nach oben. Wir müssen uns den Vorwurf machen, im Schnellverfahren gelesen zu haben, da bleibt die orthografische Erfassung deutlich hinten. Mittlerweile haben wir genauer geschaut und das was uns aufgefallen ist, behoben. Danke für den Hinweis!

    2. Das ist beispielsweise ein Einwand, den man nicht genug unterstreichen kann! Und die beiden “Schreiberlinge” Andreas Haas & Jonas Philippe, die laut ENA für diesen Artikel verantwortlich zeichnen kommen wohl aus Konstanz oder Umgebung – könnten also auch Schweizer sein… heutzutage muss man den Begriff “deutscher Muttersprachler” ja fast schon definieren. Die “kleinen Leute” haben natürlich die Last des Problems Einwanderung direkt zu tragen (wie überall) und da kommt es durchaus zu Reibungen, aber bei der Bewertung solcher Vorfälle sollte man wirklich die Kirche beim Dorf lassen und nicht einfach wild mit Zahlen um sich schmeissen, die vollkommen an der Realtitä vorbeigehen (120 Kopfschüsse in Neapel!)…

      1. Lieber Wolf, da hast Du zweifellos Recht, aber Du befindest Dich hier nun mal auf einer Plattform, wo ganz eigene Denkstrukturen gelten. Hast Du zumindest ansatzweise sicher schon gemerkt. Wenn ich mich da an so manche Münchhausiade erinnere, die ein früherer(?) Administrator hier darbot, der zumindest noch mit seinem Namen zeichnete …

      1. ??? Also es ist länger gewesen mit vielen LINKS, die NICHT religiös waren und soweit mich erinnere (ich texte und verlinke SEHR VIEL Im Netz/auch Youtube). Leider wird zuviel Wahrheit auch auf manchen Blogs nicht gern gesehen. Mag hier anders sein, aber da nicht freigegeben wurde und wenn nicht vorhanden sein soll, obwohl es ja den das Thema unterstützt hätte. Ich glaube von JASINNA waren mehrere Clips bei und einem EX Flüchtlingshelfer (nicht zur Fluchthilfe, sonder da den Asylanten helfen wollte und dann durch seine ERFAHRUNGEN ernüchtert wurde und einer Angestellten des BAMF usw. Es kann zwar vorkommen, daß ich auch zu einem Blog oder zwei verlinke, was hier wohl nicht der Fall war, die religiös, aber dann, nicht da religiös sondern trotzdem und der Inhalt INSGESAMT Wertvolles bietet oder Dinge die nicht Usus im Netz sind, auch wenn nur einen Teil übernehmen könnte für mich inhaltlich. Ich bin NICHT RELIGIÖS und mit Schubladen habe ich es auch nicht usw. Halte nichts davon oder von rechts-links oder Parteien usw. Ist für mich Matrix und sollte ich geschrieben haben, Sollen sie in der Hölle schmoren bedeutet es nicht, das ich an Hölle glaube. Ist schon vorgekommen, ob nun hier, weiß ich nicht, aber GARANTIERT HABE NICHT GETEXTET Jesus und so ein Käse, Nochmal, ich glaube nicht dran, aber für diese Leute würde man es wünschen, schade das es das nicht gibt, ich wünsche Denen nichts Gutes, könnte man es auch übersetzen oder Reinkarnation, wobei ich LETZERES mir vorstellen kann und zwar UNABHÄNGIG einer Lehre anzuhängen. Der Dalai Lama ist übrigens auch ne gesteuerte Figur. Sondern es weist Einiges darauf hin, aber auch andere Erklärungsmodelle könnte es geben.
        Aber wenn Du einen langen Text mit vielen Links löscht nur wegen einem ETWAIGEN SATZ, den nicht mehr erinnere, das in Hölle fahren sollen oder dort schmoren und OHNE Erwähnung eines Jesus, das weiß ich sicher, wie NOCHMAL…. da nicht an Bibel usw glaube und es auch bisher nie gemacht habe, wenn Dies schon Grund genug für Zensur sein soll und ohne kritischen Kommentar entfernt wurde, oder nachzufragen fände dies enttäuschend und zeugte nicht gerade vom Willen zur freien Meinungsäusserung oder gar Vorwand? Was Trolle betrifft und klare Desinformanten hätte jedes Verständnis und die würde ich auch blocken oder nass machen, WENN Block hätte…. Ich sehe hier auch bei anderen Usern nicht mehr als einen Link im Text…..mh

        Sind ein Dutzend NICHTreligiöse Links zuviel? Das Meiste hatte noch aus Notizen, dort speicherte und nicht mehr aktuellere Geschichten und immer mühsam zusammensuchen, habe keine Lust mehr und man sieht ja, wenn eh gelöscht werden, warum mir noch groß ne Stunde oder länger jedesmal mir die Mühe machen? Es wird oft eh nicht gedankt. Insbesondere wenn es NICHT NUR West-sondern Ostkritisch, die GENAUSO ELITENGESTEUERT sind greigft öfter Zensur. Die machen und ALLLE etwas vor. WIRKLICH ALLE, aber auch dazu hatte hier noch nicht mal groß getextet sondern eben um Thema Asylantenschwemme, was erinnere und eben großteils Textkopie und gleich der Erste gelöscht? Fängt ja gut an. Ich denke, daß reicht mir.

        Wenn es NICHT der Test mit Jasinna Videos usw war, den meinst, aber sehr lange, das ist richtig und NICHTS MIT JESUS-GEDÖNS….. dann Sage nochmal Bescheid, wenn es geht zeitnah, denn den Tab halte nicht mehr ewig lange offen um nachzusehen.Es sind zur Zeit schon zu Viele und der Speicher überlastet vom Browser und Übersicht nicht mehr gegeben sowieso.
        Dann kann einige Links nochmal suchen, aber nicht um nachher wieder zensiert zu werden, das wäre mir zu blöde

  9. Ich habe ja nichts gegen ungarische Zeitungen, aber diese Söhne und Töchter der Pfeilkreuzler sollten sich schon einmal entscheiden, ob die 120 Kopfschussopfer illegaler Einwanderer nun in Neapel (Camorra) oder in Sizilien (Mafia) stattgefunden haben und in welchem Zeitraum… auch wieder so ein toll recherchierter Artikel, der seine Legitimierung mit Hinweis auf “Il Giornale” und RaiNews vorschiebt, ohne einen exakten Quellnachweis anzubieten, wie ihr das hier zum Beispiel macht (was ja richtig und daher lobenswert ist)…

  10. Landschutz, aufgepaßt:

    Kontrolliertes “Versagen” der Politiker führt zur gewünschten Destabilisierung.
    Gäbe es Verfassungsschützer mit echten EIERN in der Hose, gäbe es Hoffnung und Helden.

    GadmL

  11. Kriminelle gibt es in allen Volksgruppen und nicht wie uns einige Rechtsextreme weiß machen wollen nur unter sogenannten “illegalen Migranten”. Liegt aber eher an der Kuscheljustiz die alles mögliche nur sehr milde bestraft, welche einzelne dazu ermutigt so dermaßen über die Stränge zu schlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.