Die Alternativlosen

Share Button

„Die Christlich Demokratische Union Deutschlands ist die Volkspartei der Mitte.“ so steht es im Parteibuch der CDU. Durch den fortwährend betriebenen Linksruck ihrer Vorsitzenden Frau Merkel, hat Sie zwar den Grünen, Linken und SPD deren Programm übernommen, hinterlässt aber in der Mitte der Gesellschaft frustrierte Wählerinnen und Wähler. Alles ist in Merkels Entscheidungen alternativlos und linientreue Minister und Abgeordnete wie Altmeier, Laschet, Tauber usw. plappern der Chefin wohlwollend alles nach, egal ob sie davon überzeugt sind oder nicht, um ihren Status als Berufspolitiker nicht zu verlieren. Was diese Frau mit Ihrer Politik der politischen Mitte angetan hat, beweisen die letzten Wahlergebnisse. Trotzdem ist für Sie und Ihrer Getreuen kein Einsehen vorhanden und die alternativlose Politik wird fortgesetzt. So manchem konservativen Politiker und Wähler der CDU, tränen da die Augen, wenn er den Verfall dieser Partei miterlebt. Diese einst große, deutsche Volkspartei hat sich von einmal knapp 800 000 Mitglieder fast halbiert, genau sowie die Wählerschaft, was die vergangenen Landtagswahlen mehr als verdeutlicht haben. Die große Abstrafung wird aber erst nächstes Jahr bei der Bundestagswahl erfolgen, denn dann wird die Bundespolitik beurteilt. Trotz ihrer vielen Verfehlungen gegen Recht und Gesetz ist Sie für die CDU als Vorsitzende und Kanzlerkandidatin wieder einmal alternativlos. Das ist ein Armutszeugnis für diese „Noch Volkspartei“ in der es einmal viele gute Politiker gab. Dass die Wähler bis dahin alles vergessen haben, glauben wohl die wenigsten und sie werden sich am Wahltag nach Alternativen umschauen, nach Alternativen für Deutschland und nicht gegen Deutschland.

Michael Hartlmüller

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.