• Beitraege,  Beiträge klartext.la

    51jähriger Familienvater von Flüchtlingen halbtot geschlagen

    Ende November 2015 geriet ein 51jähriger unbeteiligter Familienvater bei einer Schlägerei unbeteiligt zwischen die Fronten und wurde von Flüchtlingen halbtot geschlagen. In der Kleinstadt, wo er zuhause ist, ging sogar für kurze Zeit das Gerücht, er wäre seinen Verletzungen erlegen. Als Christian R. jetzt aus der Spezialklinik in Regensburg entlassen wurde, war inzwischen klar, dass die Täter, die festgenommen und dann wieder freigelassen wurden, inzwischen nicht mehr auffindbar sind. Wie es aussieht, kommen die Täter also ungestraft davon, an Schadensersatz oder Schmerzensgeld braucht Christian R. gar nicht zu denken, selbst wenn die Täter irgendwann doch noch gefasst werden würden. Wer nichts hat, den kann man nichts nehmen, und das wissen…

  • Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Merkel noch nicht ganz fertig mit Deutschland

    Rudolf R. aus Erding ist Eigentümer eines schönes Einfamilienhaus in einer ruhigen Wohngegend von Erding. Jedenfalls war sie das noch bis vor kurzem, denn jetzt hat er neue Nachbarn. Keine unmittelbaren Nachbarn, sie wohnen ca. 300 Meter von ihm entfernt in einem Anwesen, dass jetzt als Flüchtlingsunterkunft dient. Seitdem ist es mit der ruhigen Wohngegend nicht mehr weit her. Besonders schlimm kam es am Samstag, den 9.1.2016, als afghanische Flüchtlinge ihre Landsleute aus Flüchtlingsheimen in ganz Bayern in die Erdinger Asylunterkunft zum Party machen eingeladen hatten. Zunächst ging es in der Flüchtlingsunterkunft hoch her (Polizeieinsätze eingeschlossen), dann verlagerte sich die Party in die Innenstadt. Leider führt der Weg dorthin am…

  • Featured Video Play Icon
    Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Migrant brüstet sich mit Gruppenvergewaltigung von Jungfrau

    “Weist du Alter, wir waren zu 7. und die haben wir kaputt gemacht, die war noch Jungfrau Alter, die hat geweint Alter…” Es läßt tief blicken auf das, was schon da ist und auf das, was Deutschland bevorsteht. “Arsch gefickt?” “Nä, Arsch nicht.” Das Opfer kann noch von Glück reden, dass bei den Muslimen der Analverkehr als verabscheuungswürdig gilt und in einigen Ländern sogar mit Steinigung bestraft wird. Bitte das Video so oft wie möglich teilen, damit dieser Verbrecher identifiziert und seiner gerechten Strafe zugeführt werden kann! Wer die Person auf dem Video kennt, möge sich bitte mit der nächsten Polizeidienststelle mit Hinweis auf dieses Video in Verbindung setzen.

  • Featured Video Play Icon
    Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Halal: Wollen wir wirklich so ein Deutschland?

     Sie meinen, schlimmer geht es nicht mehr? Doch! Hier klicken…   Die Größe und den moralischer Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. Dieser Spruch stammt von keinem geringeren als Mahatma Gandhi. Zusammen mit dem Islam breitet sich auch die Halal-Schlachtung in Europa aus. Die sonst so lauten Grünen und Tierschützer sind bei diesem Thema jedoch vollkommen verstummt. Bei kaum einem anderen Volk hat der Tierschutz so einen hohen Stellenwert wie in Deutschland. Warnung: Diese Bilder sind unbeschreiblich grausam. Seien Sie sich dessen bewußt, bevor Sie den Film ansehen. Und wenn Sie es getan haben, fragen Sie sich bitte, ob Sie so ein Deutschland wollen!…

  • Featured Video Play Icon
    Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Amtsleiter schlägt vor: Waschbrett statt Waschmaschine für Flüchtling

    Kommentar: Hier wurde mit versteckter Kamera gefilmt und das ganze im ARD Magazin Monitor gesendet. Vielleicht sollte man eine zeitlang die Arbeit dieses Amtsleiters machen, bevor man den Stab über ihn bricht. Jeder Journalist der “Qualitätsmedien” sollte mal ein Vierteljahr entsprechend eingesetzt werden, dann wäre die Berichterstattung anders.  

  • Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Zahnarzt: Hausbesuch für Behinderte abgelehnt, für junge Flüchtlinge genehmigt

    Das Seniorenwohn- und Pflegezentrum Lore Malsch liegt in ruhiger, friedlicher Waldlage am Rande des Hohenbrunner Ortsteils Riemerling im Südosten von München. Die intakte Natur und die gesunde Waldluft tragen sehr zum Wohlbefinden bei. In die sehenswerte Münchner Innenstadt gelangt man schnell mit der S-Bahn vom Bahnhof Ottobrunn aus. So heißt es auf der Internetseite der Einrichtung, in der jetzt neben Senioren auch minderjährige, unbegleitete Flüchtling untergebracht sind. Der Zahnarzt Dr. Claus Scheingraber, einer von lediglich sechs Zahnärzten im Raum München, die eine ambulante zahnärztliche Versorgung  durchführen, also einen “Hausbesuch” machen, wurde vom Träger der Einrichtung, der Diakonie gefragt, ob er bereit sei, die ambulante zahnärztliche Versorgung der minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge…

  • Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Es ist seltsam….

    Man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems gehört es sich nicht Witze zu machen. Moslems sind unglücklich! Sie sind unglücklich in Gaza …., Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen …., Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, im Irak, in Jemen …., Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon …. Und in anderen muslimischen Ländern. Nur, wo sind sie Glücklich? Sie sind glücklich in den USA …., Sie sind glücklich in Australien …, Sie sind glücklich in England …, in Frankreich, in Italien und Deutschland, In Schweden, in Norwegen, und in…

  • Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Sicherheitsdienst für Krankenschwestern nach 40 Übergriffen von Flüchtlingen

    Das Krankenhaus Sigmaringen hat nach massiven Bedrohungen durch Flüchtlinge einen Sicherheitsdienst mit dem Schutz der Krankenschwestern in der Notaufnahme beauftragt. Da es sich nicht mehr sicher fühlte, hatte das Pflegepersonal damit gedroht, keinen Nachtdienst mehr zu machen. Pflegedientleiterin Silvia Stärk im Gespräch mit der Schwäbischen Zeitung: „Unser Pflegepersonal war total beunruhigt“. 40 Übergriffe auf Krankenschwestern allein im Monat September, so lautet die Bilanz.  Beschimpfungen und tätliche Übergriffe auf Krankenschwestern durch Asylbewerber sind an der Tagesordung, so die Pflegedienstleiterin. Es würde gespuckt und gebissen, die Männer hielten sich nicht an die bei uns übliche natürliche Distanz und kämen den Krankenschwestern sehr nahe. Laut Auskunft der Krankenhausleitung sind 80 Prozent der in…

  • Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Für das Geld muß eine alte Frau lange stricken…

    Hier noch in voller Länge, damit die Rentner Diskussionsstoff haben: Noch etwas: Daran ist nicht der Flüchtling schuld, der das Geld bekommt. Er wäre schön blöd, wenn er es nicht nehmen würde. Jeder von uns würde das Geld nehmen (wir kriegen es halt nicht). Die Politik ist es, mit der wir uns in Form von Demos und an der Wahlurne unterhalten müssen. Achja, hier gleich der passende Link dazu: Petition Rücktritt Merkel