Schlagwort-Archive: Anschläge

Merkelpoller zum Schutz von Weihnachtsmärkten

Share Button

Die Verhaftung von sechs mutmaßlichen IS-Mitgliedern zeigt, dass Deutschland nach wie vor eine Zielscheibe für Terroristen ist. Nun müssen Ermittlungen klären, ob ihr Ziel tatsächlich der Weihnachtsmarkt in Essen war. Bayerns Städte versuchen auf ganz unterschiedliche Weise, ihre Märkte zu schützen. Auch für viele Weihnachtsmärkte in unserer Region gibt es neue Sicherheitskonzepte.

Die Stadt München hat am Dienstag erstmals Merkelpoller rund um den Marienplatz aufstellen lassen. Sie sollen verhindern, dass ein Terrorist mit einem Fahrzeug in die Menschenmenge fährt – wie es vergangenes Jahr in Berlin passiert ist. Der Weihnachtsmarkt auf dem Münchner Marienplatz zählt jedes Jahr rund drei Millionen Besucher. Doch auch kleinere Weihnachtsmärkte in Stadtteilen wie Bogenhausen, am Harras, am Rotkreuzplatz und am Weißenburger Platz sollen mit Merkelpoller gesichert werden. Gleichzeitig setzt die Stadt auf Videoüberwachung, um mögliche Straftaten gezielt aufzuklären.

Neben München hat Nürnberg die meisten Weihnachtsmarkt-Besucher in Bayern. Vergangenes Jahr schlenderten dort rund zweieinhalb Millionen Menschen zwischen den Ständen umher. Die Stadt will sichergehen, dass die Gäste ohne Angst Glühwein und Lebkuchen genießen können. Die Zufahrten zum Marktplatz sperren die Veranstalter deshalb komplett. Sogar die Pferdekutschen, die jedes Jahr zur Adventszeit unterwegs sind, befördern Touristen auf neu geplanten Routen – damit die Absperrungen möglichst geschlossen bleiben.
In Nürnberg gehen die Verantwortlichen mit ihrem Sicherheitskonzept noch weiter. Sie nutzen einen SMS-Verteiler, um die Marktleute möglichst schnell zu erreichen. Sollte es auf dem Christkindlesmarkt zu einem Zwischenfall kommen, werden alle Beteiligten innerhalb kürzester Zeit über die Situation informiert. Darüber hinaus stehen auf dem Marktgelände mehrere Notstromgeneratoren. Die versorgen bei einem Stromausfall Scheinwerfer und Lautsprecheranlagen mit Energie – das gleiche Vorgehen plant auch die Stadt Ulm.

Augsburg ist dagegen zurückhaltender bei den Sicherheitsmaßnahmen und verzichtet komplett auf Merkelpoller. Stattdessen will die Stadt die Zufahrten zum Rathausplatz mit abgestellten Lastwagen blockieren. Einer Sprecherin zufolge wiegt jeder von denen mehr als anderthalb Tonnen. Damit die Laster in das Ambiente passen, werden sie weihnachtlich dekoriert. Die Transporter haben den Vorteil, dass sie bei einem Feuerwehreinsatz rasch weggefahren werden können. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Stadt keine massiven Hindernisse aufgestellt. Als Grund gab der Ordnungsreferent Dirk Wurm an, dass der Rathausplatz nur über enge und stark befahrene Straßen erreichbar ist – was einen möglichen Anschlag erschweren würde.

Anders schätzt die benachbarte Stadt Friedberg ihre Gefährdungslage ein. Der Stadtrat besteht dort nach Empfehlung der Polizei auf Merkelpoller – und lässt dafür gerade neue Fundamente legen. Mit den Merkeln wird während der Öffnungszeiten des Adventsmarktes die zentral gelegene Ludwigstraße gesperrt – so sehen es die Planungen derzeit vor. Auch Kempten sperrt in diesem Jahr erstmals einen Abschnitt der am Markt gelegenen Kronenstraße. Ab 18 Uhr dürfen dort keine Autos fahren. Laut einem Sprecher der Stadt gehe es dabei allerdings in erster Linie um den Schutz der Fußgänger vor dem regulären Verkehr.
Auch wenn Weihnachtsmärkte mögliche Anschlagsziele sind, sehen die Polizeipräsidien Schwaben Nord und Südwest derzeit keine konkrete Gefährdung. Absolute Sicherheit könne jedoch niemand garantieren, sagte der Sprecher des Präsidiums in Augsburg, Thomas Rieger: „Gerade im ländlichen Raum ist es schwer, zu jeder Tageszeit für eine hundertprozentige Sicherheit zu sorgen.“

Doch auch kleine Städte und Gemeinden haben sich in den vergangenen Monaten Gedanken über ihre Sicherheitskonzepte gemacht. Einige arbeiten mit schweren Merkelpoller, die zu den Marktzeiten die Zufahrten blockieren – diesen Weg will die Gemeinde Kissing im Landkreis Aichach-Friedberg womöglich einschlagen. Andere Kommunen setzen auf ihre günstige geografische Lage. Einige Weihnachtsmärkte finden an Orten statt, die ohnehin geschützt sind – zum Beispiel innerhalb von historischen Wallanlagen. Der Weihnachtsmarkt der Stadt Schwabmünchen im Landkreis Augsburg findet etwa auf dem Schrannenplatz statt, der rundherum bebaut ist – die Zufahrt mit einem großen Fahrzeug ist daher schwer möglich.
Ein entscheidender Faktor für die Sicherheit ist nach wie vor die Polizei. In ganz Bayern werden Beamte auf Märkten patrouillieren, entweder als reguläre Streifen oder in zivil. Die Polizisten können zwar nicht überall gleichzeitig für Sicherheit sorgen, doch das kann auch kein noch so gut durchdachtes Sicherheitskonzept.

Kommentar: Nachdem wir die neue “Weihnachtsdekoration”, die uns nun für immer und ewig erhalten bleiben wird, unserer geschätzten Bundeskanzlerin zu verdanken haben, ist es nur recht und billig, dass die von ihr implementierten Lastwagensperren künftig ihren Namen tragen:

“Merkelpoller”

Ehre, wem Ehre gebührt.

Share Button

In den unerbittlichen Klauen des Linksstaates

Share Button

Das Video am Ende dieses Berichts ist über eineinhalb Stunden lang. Klar, das ist eine Menge Zeit, die man braucht, um es anzusehen. Aber wenn man sich diese Zeit genommen hat, weiß man zum Schluß, auf welche Weise Deutschland durch und durch von den Linken im Würgegriff gehalten wird und sogar Parteien wie die CSU dabei manchmal Schützenhilfe leisten, wenn es ihren Zwecken dient.

Dieser Bericht zeigt auch, welchen Mut es seitens der AfD Funktionsträger erfordert, politisch tätig zu werden und sich öffentlich zu machen. Wie das Heerlager von Polizisten, die aufgeboten werden um den Bundesparteitag der AfD zu schützen, beweist, ist eine Tätigkeit für diese Partei mit Gefahr für Leib, Leben und Eigentum verbunden.

Und alle ziehen sie mit an dem linken Strang: Die etablierten Parteien, die Gewerkschaften, auch die beiden christlichen Kirchen. An dieser Stelle unser Tipp: Treten Sie aus der Kirche aus. Die wirken mit, dass wir ans Messer geliefert werden, die sollte man nicht auch noch finanziell unterstützen. Warum wirken die mit? Weil sie sich über die Diakonie und die Caritas an der Flüchtlingskrise dumm und dämlich verdienen. Die haben noch nie in ihrer Geschichte soviel Geld eingenommen, wie zur Zeit.

Obwohl die Zustände in Deutschland immer schlimmer werden und jeder noch halbwegs normal denkende Mensch zu der Überzeugung kommen muss, dass die Regierenden völlig den Verstand verloren haben, wird der unheilvolle Weg weiter gegangen.

Es wird keine Energie dazu verschwendet, etwas gegen die Zustände hierzulande zu unternehmen. Nein, die gesamte Energie richtet sich gegen besorgte Bürger (=Hetzer), Patrioten (=Nazis) und die AfD (=Rechte).

Gratulation an die 68er: Ihr habt euer Ziel fast erreicht. Deutschland ist ein durch und durch links kontrolliertes und beherrschtes Irrenhaus. Ganz wie ihr es wolltet. Einige Jahre noch, dann ist es ein vollkommener Scherbenhaufen. Dann habt ihr euren Endsieg…

Hier das Video. Unser Tipp: Fernseher ausschalten, statt dessen das ansehen:

Share Button

Deutschlands letzte Chance

Share Button

Hier in Deutschland müssen wir nun täglich mit islamistischen Abscheulichkeiten rechnen. Es wurde zur Routine. Und niemand ist je überrascht, wenn Polizei und Medien so tun, als wären diese motiviert durch Rechtsextremismus oder einer Geisteskrankheit, oder irgendwas anderem als islamistischem Dschihad.

Wir sind auch nicht überrascht wenn die tatsächliche Motivation sich als islamistischer Dschihad entpuppt. Wieder und wieder und wieder.

Denken Sie auch wir werden zynisch?

Deutschlands Politiker sind außer Kontrolle und eine von ihnen hat ganz besonders den Verstand verloren. Kanzlerin Angela Merkel importiert Krieg nach Europa und sie weiß es. Wir alle wissen es. Man müsste blind oder dumm, oder linksgrün sein, um es nicht zu sehen oder man will es nicht sehen.

Kürzlich hat sie sich wieder geweigert ihre desaströse Politik der offenen Tore zur muslimischen dritten Welt zu ändern, und das trotz einer Sequenz von fast täglichen Terroranschlägen in Deutschland.

Und das ist die besorgniserregende Nachricht für den Rest Europas, weil wir alle bedroht sind vom Wahn dieser Frau. Der nicht gewählte Präsident der EU Kommission hat sehr deutlich gemacht, dass die offenen Tore bleiben werden, egal wie viele Menschen ermordet werden von islamistischen Terroristen die nach Belieben durch diese Tore kommen.

Und wir wissen im Voraus, dass die Opfer des nächsten Anschlages wieder unschuldige Menschen sein werden, wie üblich. Und nicht die Politiker, die diese Invasion ausgelöst haben, und auch nicht die Journalisten, welche die Konsequenzen übertünchen. Es werden nicht ihre Familien sein die auseinandergerissen werden und deren Leben zerstört werden.

Die meisten Menschen, die nach Europa reinströmen sind keine Flüchtlinge und jeder weiß  es. Sie sind von Merkel eingeladene, illegale Migranten. Die meisten davon Männer im Kampfesalter, die ihre Frauen und Kinder im Krieg zurückgelassen haben, um den Krieg zu kämpfen, aus dem sie eigentlich fliehen müssten.

Wir wissen nicht wo sie leben werden, aber wir wissen jetzt bereits dass es überall ist nur nicht in der Nähe der Menschen, die sie reingelassen haben. Schaut man sich die Vergangenheit an, dann werden die meisten in den ewig wachsenden muslimischen Ghettos enden, wo die Frauen nicht sicher sind und die Polizei nicht wagt hinzugehen.

Europa ist heute voller solcher Orte. In Frankreich macht die Armee bereits Notfallpläne, um diese Gebiete zurück zu erobern, wenn die Bewohner sie beginnnen zu verteidigen mit ihren AK-47 und Panzerfäustern, die sie vom Balkan reingeschmuggelt haben und aus dem Mittleren Osten. Wann immer ein Lager mit Kriegsgerät in einem muslischen Gebiet gefunden wird, ist niemand schockiert oder überrascht. Wir erwarten sowas mittlerweile. Und wir erwarten nicht einmal mehr, dass er deswegen abgeschoben wird.

Kürzlich sagte Frankreichs Ministerpräsident, dass wir lernen müssen mit Terrorismus zu leben. Was bedeutet, dass sie ganz einfach warten werden bis das nächste Massaker passiert und dann werden die Politiker ihre langen Gesichter aufsetzen und die Plattitüden von vorne abspulen, die inzwischen jenseits von peinlich abgenutzt sind. Sie sind erniedrigend, beschämend und beleidigend.
Das Problem ist, dass wir nicht nur immer mehr Leute nach Europa importieren. Sondern wir importieren eine feindlich gesinnte Parallelgesellschaft, die sich nie integrieren wird. Wir importieren garantierten sozialen Konflikt und angesichts der Herrenrassenmentalität dieser Parallelgesellschaft, importieren wir am Ende Krieg.

Die Politiker, die diese Invasion möglich machen wissen, dass je länger es dauert, desto schlimmer wird die Gewalt werden. Aber sie denken offenbar, dass der Mord an Unschuldigen ein Preis ist, den es wert ist, um ihre politischen Wahnideen zu erreichen.

Die häufigste Frage, die von den Leuten gestellt wird, die besorgt sind über die erzwungene Islamisierung des Westens lautet: “Realistisch betrachtet, was kann ich tun?”

Realistisch gibt es zwei Dinge, die wir alle machen können:

Wir können uns dagegen aussprechen und wir können dagegen wählen.

Dagegen aussprechen mag traumatisierend wirken, da man negative Rückmeldungen erhält. Man bekommt vielleicht sogar Drohungen, je nachdem mit wem man redet, Und der persönliche Ruf wird leiden und man wird ein paar Freunde verlieren. Man kann sogar seinen Arbeitsplatz verlieren. Und wenn man in Europa lebt, dann gibts auch die Möglichkeit einer Verhaftung und einer Anklage wie es Personen in mehreren Ländern passierte. Und die Art von Gegenwind ist nicht jedermanns Sache. Ich verstehe das.

Aber jeder kann wählen und der Brexit zeigte mir, dass das Volk wirklich die Macht hat, um die Richtung der Gesellschaft zu verändern. Wenn wir es gemeinsam angehen und diese Macht nutzen.
Die Politiker am Hebel der europäischen Macht haben keine Absicht die Richtung zu ändern, und deswegen müssen sie dringend durch Personen ersetzt werden, die das wollen. Es wird nicht von selbst passieren.

Der Brexit geschah gegen jede Wahrscheinlichkeit, weil Millionen Menschen die persönliche Entscheidung trafen, dass sie den Unterschied machen wollten. Wenn jeder einzelne, der gegen die Islamisierung des Westens ist eine solche persönliche Entscheidung trifft und beschliesst, gegen die Menschen zu stimmen, die sie begannen, und vielmehr für jene zu stimmen, die sie beenden wollen, dann wird sich etwas ändern.

Entweder – Oder. Es ist wirklich so einfach.

Und das ist alles, was jeder machen muss. Und wenn es genug von uns machen wie beim Brexit, dann wird es passieren. Und wenn ihr denkt, ihr könnt es euch erlauben den Mund aufzumachen, ohne das Leben zerstört zu bekommen dann wäre das großartig.

Die Tatsache, dass ich das wirklich sagen muss sollte uns allen genügen, um zu realisieren, was in unserer Gesellschaft falsch läuft. Eine arrogante, politisch korrekte Klasse Politiker, die denkt sie weiß es besser als der Rest ist der Schwanz, der schon viel zu lange mit dem Hund wedelt. Diese Politiker haben die liberalen Werte unserer Gesellschaft deformiert und sie gegen uns gerichtet und nun führen sie uns in eine gewalttätige Sackgasse.

Es ist an der Zeit, dass sich der vernünftige gesunde Menschenverstand der Mehrheit die Kontrolle zurückholt, bevor es zu spät ist.

Und wenn diese Generation es nicht schafft, dann wird es zu spät sein und unsere Kinder und Enkel werden verdammt sein in einer deutlich gefährlicheren, weniger zivilisierten und weniger freien Gesellschaft zu leben als die, in welche wir glücklich genug waren um hineingeboren zu werden. Es geht also um alles.

Für eine vom permanentem Krieg zerrissene Gesellschaft sind Messerattacken, Schiessereien, Selbstmordattentaten, Autobomben und Maschinengewehrmassaker normal. Und es wird unsere Schuld sein, weil wir es kommen sehen und das gilt selbst für jene das Gegenteil behaupten.

Wir sind eindeutig nicht hilflos. Wir haben die Pflicht diesen Wahn zu beenden. Und wir haben auch die Macht dafür. Alles was wir tun müssen ist, diese zu zu benutzen.

Share Button
Featured Video Play Icon

Jetzt fangen sie an, uns abzuschlachten

Share Button

Am Montag die Beilattacke in Würzburg durch einen 17jährigen (???) afghanischen Asylbewerber (minderjährigen unbegleiteten Flüchtling) in der Nähe von Würzburg mit 4 Schwerverletzten

AttentaeterWuerzburg

Am Samstag der Amoklauf eines 18jährigen deutschen mit irakischen Migrationshintergrund in München mit 9 Opfern

AliSonboly

Am Sonntag die Attacke eines 21jährigen Asylbewerbers aus Syrien mit einer Machete auf Passanten in der Fußgängerzone von Reutlingen mit einer Toten und zwei Verletzten

AttentatReutlingen

Die ermordete Frau war schwanger, der Täter soll mit der Machete auch auf Autos eingedroschen haben, ein Autofahrer fuhr ihn an und setzte ihn so außer Gefecht.

Was gibt es noch zu berichten?

In der Nacht zum Sonntag hat ein 22-Jähriger in einem Metronom-Zug auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen ein Messer gezückt und Fahrgäste angegriffen. Mehrere Reisende gerieten bei dem Vorfall in der Nacht zum Sonntag in Panik und verließen den Zug am nächsten Bahnhof, wie ein Polizeisprecher sagte. Messer-Attacke löst Panik in Metronom-Zug aus – Angriff im Zug – Radio Bremen

Share Button