• Beitraege

    Familiennachzug: Syrer dürfen ihre Zweitfrauen nachholen

    Von ALSTER | Die Islamisierung Deutschlands schreitet voran. Nun müssen Mohammedaner nicht einmal mehr rechtlich ihre auf der Scharia beruhende Polygamie durchsetzen. Inzwischen wenden unsere Behörden vor Ort das islamische Recht auf Vielehe an. Im Kreis Pinneberg bei Hamburg leben mindestens zwei Syrer mit je zwei Ehefrauen. Auf eine Anfrage des Hamburger Abendblattes bestätigt die Kreisverwaltung den Sachverhalt. Und nicht nur den. Es gebe verbrieft noch einen weiteren vergleichbaren Fall, so der Sprecher Oliver Carstens. Zusätzlich zu diesen beiden Fällen gehe er “von einer ähnlich hohen Zahl nicht bekannter Fälle” aus. Das geht so: Im Jahr 2015, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle, reist ein Syrer nach Deutschland ein, begleitet wird…

  • Beitraege

    Sozialer Sprengstoff Familiennachzug

    Die Migrationsforscherin und Soziologin Necla Kelek warnt die SPD vehement davor, den Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige wieder zuzulassen. „Der Familiennachzug fördert gerade Parallelgesellschaften und sendet zudem das falsche Signal an Menschen in ihren Heimatländern“, sagte Kelek der WELT. Lieber sollte es keine große Koalition geben, als eine, die unter einem solchen Zugeständnis zustande kommt. SPD-Vize Ralf Stegner hatte zuvor betont: Alle, die mit der SPD reden, müssten wissen, dass der Familiennachzug zu den „humanitären Verpflichtungen“ gehöre, bei denen es keine Abstriche geben werde. Die türkischstämmige Kelek kritisiert das Beharren der linken Parteien auf den Familiennachzug. Ohne ihn sei Integration sinnlos, werde argumentiert. „Das Gegenteil ist der Fall. Familie heißt in…

  • Beitraege

    Familienachzug: Deutschland auf dem Weg zur Tierquäler – Nation

    Vom 31. August bis 4. September 2017 feiert der Islam sein „heiliges“ Fest der Tierquälerei, Opferfest genannt. Alljährlich wird für dieses Steinzeitritual unzähligen Tieren die Kehle durchgeschnitten, um sie unbetäubt ausbluten zu lassen und ihnen freudig erregt beim Todeskampf zuzusehen. Vor dem grausamen Gemetzel wird, wie vor den meisten anderen Bluttaten der Rechtgläubigen, aber ausgiebig Allah gehuldigt: Am Freitagmorgen fanden sich deshalb rund 2.000 Korantreue am Islamischen Kulturcenter IKC am Meeresbrunnen in Halle an der Saale zum Massengebet ein, das natürlich gleichzeitig eine Machtdemonstration in Richtung aller „Ungläubigen“ sein sollte. Und so sieht das Schlachten dann aus: Das so gewonnene Fleisch ist “halal” und wird auch immer häufiger in unseren…

  • Beitraege

    Abschiebeflieger: Leer hin – proppenvoll zurück

    Zuwanderung.net erhielt am 24. Juni einen Hinweis, dass zur Abschiebung von Flüchtlingen nach Afghanistan Großraumflugzeuge eingesetzt werden, die den Flughafen München mit wenigen Dutzend Abzuschiebenden verlassen, aber aus Afghanistan dann proppenvoll mit Afghanen zurückkehren. Was ist von dieser Information zu halten? Zunächst einmal stammt sie aus einer Quelle, die im Transportwesen tätig ist und 2015 schon einmal einen korrekten Hinweise gegeben hat. Damals ging es um Ausnahmen von den Lenk- und Ruhezeiten für Bustransporte von Flüchtlingen aus Österreich und Ungarn nach Deutschand. Diese Information, die auch nicht an die große Glocke gehängt wurde, erwies sich damals als zutreffend. Im Licht der aktuellen Nachrichtenlage könnte auch an diesem neuen Hinweis etwas…

  • Beitraege

    Immer rein mit den Syrern

    Knapp 268.000 syrische Flüchtlinge in Deutschland haben nach einem Bericht der “Bild”-Zeitung derzeit einen Anspruch auf Familiennachzug. Zu diesem Schluss komme ein internes Papier der Bundesregierung, dass die Folgen des Flüchtlingszuzugs evaluiere, schreibt die Zeitung. Für die genannte Zahl von Flüchtlingen finde die Aussetzung des Familiennachzugs für zwei Jahre nach dem Aufenthaltsgesetz keine Anwendung. Sie dürften also ihre Angehörigen nach Deutschland holen. Für die anderen gilt: Die Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit subsidiären Schutz endet im März 2018, also ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl. So ein Zufall aber auch… Weil weder das BAMF noch andere Behörden regelmäßig Zahlen zum Familiennachzug veröffentlichen, gedeihen Spekulationen. So gab es mehrfach Berichte,…

  • Beitraege

    Familiennachzug in Hartz IV

    Der Familiennachzug nach Deutschland ist im vergangenen Jahr um 50 Prozent gestiegen. „2016 sind weltweit annähernd 105.000 Visa zum Familiennachzug erteilt worden, darunter ein Großteil für den Familiennachzug zum Schutzberechtigten”, teilte das Auswärtige Amt gegenüber der „Welt“ mit. Im Jahr 2016 haben die Behörden etwa 105.000 Visa erteilt, 2015 waren es 70. 000. Da diese Familienangehörigen mit einem Visum ins Land kommen und keinen Asylantrag zu stellen brauchen, werden Sie in der Flüchtlings- bzw. Asylanten Statistiken nicht erfasst. Diese 105000 Personen kommen also noch zu den für 2016 registrierten 280 000 Asylsuchenden hinzu. Diese Zahl nannte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Anerkannte Flüchtlinge haben Recht auf den Familiennachzug. Der Nachzug von…

  • Beitraege

    Wie bereits vorausgesagt….

    „In den ersten drei Quartalen sind 2016 weltweit gut 70.000 Visa zum Familiennachzug erteilt worden, darunter ein Großteil für den Familiennachzug zum Schutzberechtigten“, teilte das Auswärtige Amt auf eine Anfrage der Zeitung DIE WELT mit. Im Gesamtjahr 2015 wurden der Zeitung zufolge etwa 50.000 Visa für den Familiennachzug zu in der Bundesrepublik lebenden Ausländern erteilt, 2014 waren es demnach etwa 30.000 Visa. Das Bundesinnenministerium und das ihm beigeordnete Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) veröffentlichen zwar regelmäßig Angaben zur Entwicklung der Asylanträge und zu den Registrierungen neu eingereister Schutzsuchender, jedoch nicht zur Höhe des Familiennachzuges. „Deutschland muss sich darauf einstellen, dass bald wesentlich mehr Menschen über den Familiennachzug kommen, als…

  • Beitraege,  Beiträge klartext.la

    Familiennachzug: Syrer bekommt monatlich soviel wie 19 (!) Handwerker

    Achtung: Das ist jetzt kein Witz, kein Fake und keine Satire, auch keine Falschmeldung! Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, der im Rahmen des Familiennachzugs 4 Frauen  und 23 Kindern  nach Deutschland holen durfte. Ein Diplom Finanzwirt vom Deutschen Arbeitgeber Verband e. V. hat sich die Mühe gemacht, die finanziellen Folgen für den Steuerzahler durchzurechnen. Es bleibt jedem unbenommen, nach Kenntnisnahme dieser Zahlen zu befinden, es sei gut angelegtes Geld. Es wurden bei den folgenden Berechnungen zum einen die Regelungen zur Sozialhilfe zu Grunde gelegt und zum anderen der Beruf des Handwerkers als Vergleichsmaßstab herangezogen. Die Mütterrente von Nahles wurde hier nicht mitbedacht, obwohl bei 23 Kinder…

  • Beitraege

    Auf dem Weg in die Kinderficker – Republik?

    Zugegeben, das ist eine sehr harsche Überschrift für einen Beitrag. Aber auch die  Tatsachen sind ziemlich harsch: Wie das Bundesinnenministerium auf eine Anfrage der Grünen bekannt gab, leben fast 1500 verheiratete Kinder und Jugendliche in Deutschland, 361 davon sind sogar jünger als 14 Jahre, also noch Kinder. Die Dunkelziffer wird von Experten noch höher geschätzt. Diese Kinderbräute sind mit den Flüchtlingen nach Deutschland gekommen und man kann mit Fug und Recht davon ausgehen, dass keine davon freiwillig verheiratet ist. Solche Ehen werden von den Familien vereinbart. Und diese Ehen werden auch vollzogen! Mit dem Familiennachzug, der jetzt, unbemerkt von der Öffentlichkeit, schon auf vollen Touren läuft (allein das Landratsamt Landshut…